.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-ZWe Came As Romans: We Came As Romans

We Came As Romans: We Came As Romans

we came romans we came romans 7891Label: Spinefarm Records

Spielzeit: 37:12 Min.

Genre: Modern Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Da waren die Kollegen von We Came As Romans doch bislang eine der ganz wenigen Bands aus dem Metalcore/Postcore/Modern Metal (Passendes bitte ankreuzen!) Ecke, die es gerade auf ihrem letzten Longplayer „Tracing Back Roots" es eigentlich ganz gut geschafft hatten, ihre Art von „softem Hardcore“ mit poppigen Melodien zu verbinden, ohne dabei zu sehr massenkompatibel zu werden, oder sich zu sehr dem Mainstream anzubiedern.

Tja, diese Zeiten sind wohl jetzt erst mal vorbei! Denn auch wenn auf dem neuen Silberling noch hier und da geshoutet wird, bzw. eine gewisse Portion Aggression verbreitet werden soll, so ist das Album in seiner Gesamtheit doch ein verdammt großer (und trauriger!!!) Schritt in Richtung „Weichspül-Mainstream“. Nehmen wir mal einen Song wie „The world I used to know“, das ist einfach nur poppiger Müll, dagegen sind ja Pop/Punk-Bands wie Blink 182 oder Good Charlotte brutaler!

Und wenn dann doch mal ein bisschen aufs Gaspedal getreten wird, dann hört sich das Ganze auch eher wie ein billiger Abklatsch von Linkin Park an, keine Spur mehr von Eigenständigkeit oder Innovation, die diese Band ja in früheren Tagen schon ausgezeichnet hat. Klar, will sich eine Band entwickeln und verändern, aber warum geht das bei so vielen Ami-Bands in Richtung „austauschbar“ und „massentauglich“? Da lob ich mir so Bands wie Anti-Flag, die mit ihrem neuen Album eindrucksvoll gezeigt haben, dass es auch anders geht.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass We Came As Romans mit diesem neuen Sound kommerziell sogar erfolgreicher werden, als jemals zuvor, leider geht das dann auf Kosten der Qualität! Schade!!!

Christian Hemmer

XXL WertungM

Tracklist:

01. Regenerate
02. Who Will Pray
03. The World I Used To Know
04. Memories
05. Tear It Down
06. Blur
07. Saviour Of The Week
08. Flatline
09. Defiance
10. 12:30

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Slaughterday - Abbatoir 

slaughterdayxxl

Matterhorn - Crass Cleansing 

Matterhorn  Crass cleansingxxl

Defiatory - Hades Rising

Defiatory  Hades Risingxxl

Coroner - No More Color

Coroner  No morexxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang