.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-ZWitch Mountain - Mobile Of Angels

Witch Mountain - Mobile Of Angels

witch mountainLabel: Svart Records

Spielzeit: 38:49 Min.

Genre: Doom Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 03. Oktober 2014

 

Witch Mountain melden sich am 03.10. (EU) mit ihrem vierten Studioalbum zurück, gleichzeitig wird es auch das letzte mit Sängerin Uta Plotkin sein, die seit 2009 am Micro steht. Von der Originalbesetzung sind mittlerweile nur noch Drummer „Nathan Carson" und Gitarrist „Rob Wrong" übrig. Einzig und allein das Debütalbum hat noch keine weiblichen Vocals, dort übernimmt noch der heutige Gitarrist das Micro. Das Album wird in der EU durch Svart Records und in den USA von Profound Lore Records vertrieben, beides Labels die bereits einige Erfahrung im Doom Metal-Bereich haben.

Einen gewissen Kultstatus hat die Band bereits, nicht zuletzt weil der Bereich des Female-Fronted Doom Metals ja ziemlich am boomen ist und viele großartige Kombinationen aus dem Boden sprießen. Witch Mountain gehören hier ja schon fast zum alten Eisen und sind entsprechend mit bereits 17 Jahren Musikerfahrung deutlich ausgereifter und ausgefeilter. Witch Mountain spielen auf ihrem neusten Album eine Mischung aus klassischem Doom Metal mit leichtem Psychedelic und Stoner-Einschlag. Stellenweise ist das ganze recht hypnotisch aufgrund der schleppenden Gitarren und der betörenden Stimme der Sängerin. Auch der heraus stechende Opus „The Shape Truth Takes", welcher vor allem durch die sehr ruhige Spiel- und Gesangsweise besticht kann vollends überzeugen. Auch Nähe zu Symponic Metal-Kombis stört bei Witch Mountain nicht, grenzen sie sich doch vor allem durch den Wechsel zwischen harten und eher melodischen Liedern von diesen ab. Die Betonung liegt bei der Musik stets auf dem Gesang, alle andere Instrumente ordnen sich diesem Unter und unterstreichen so perfekt die Stimme der Sängerin. Empfehlen würde ich euch das Hörbeispiel oben, denn der Song „Psycho Animundi" zeigt ganz gut die Doom-Seite der Band und natürlich den Abschlussepos „The Shape Truth Takes" der jedoch deutlich weichere Töne anschlägt.

Mountain Witch bieten tollen Female-fronted Doom Metal mit Psychedelic-Einschlag, den ich so bisher noch von keiner anderen Kombination gehört habe. Vor allem der Abschlusstrack ist über allem Erhaben und gehört definitiv zu meinen Favoriten in diesem Jahr. Schade, dass die Band in dieser Zusammenstellung kein weiteres Album mehr aufnehmen wird, es bleibt zu hoffen, dass sie einen adäquaten Ersatz für die derzeitige Sängerin, die quasi im mit Ihrer Stimme dieses Album trägt, finden.

Moritz Naczenski

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Psycho Animundi
2. Can't Settle
3. Your Corrupt Ways (Sour The Hymn)
4. Mobile Of Angels
5. The Shape Truth Takes

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Craft - White Noise and Black Metal

craft

Cavurn - Rehearsal Tape

Cavurn

Posthuman Abomination - Transcending Embodiment

Posthuman Abominationxxl

Pact - Enigmata

pact

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang