.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-ZYear Of The Goat: The Key And The Gate

We Are The Damned - Doomvirate

We Are The Damned- Doomvirate1Label: Lifeforce Records

Spielzeit: 30:01 Min.

Genre: Grindcore/ Crustcore

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 23. Mai 2014

 

Der Vierer We Are The Damned kommt aus dem beschaulichen Lissabon, treibt seit 2007 sein Unwesen im Metal-Underground und veröffentlichte bereits zwei Langeisen ('The Shape Of Hell To Come' in 2008 und 'Holy Beast' in 2011) sowie zwei als 'Metal Classics' titulierte EPs, auf denen er Songs von Celtic Frost und Venom auf der einen sowie Autopsy und Bathory auf der anderen coverte. Die Portugiesen spielen auf ihrem Lifeforce-Debüt 'Doomvirate' rasanten Grindcore, der mit einer ordentlichen Schlagseite Crustpunk, einem Quentchen Oldschool-Black-Metal und einigen Doom-Versatzstücken daherkommt; dabei bedienen sie sich recht hemmungslos an Extreme Noise Terror, Napalm Death und Motörhead sowie diversen britischen Crustpunk-Kapellen und köcheln ihre eigene metallische Blutsuppe, die wegen der verwegenen Mischung schon wieder originell ist, zumal das Quartett zwar danach klingt, aber nicht in den Vereinigten Königreichen beheimatet ist und somit einen gewissen Exoten-Bonus besitzt (soweit man das über portugiesische Metalbands heute überhaupt noch sagen kann).
Erwähnenswert ist noch, dass hier mit zweistimmigem "Gesang" gearbeitet wird: mit einer hohen, sehr stimmigen Black-Metal-artigen Stimme sowie etwas heiseren Growls, so dass das Dargebotene auf Dauer nicht eintönig klingt.

Anspieltipps sind das einen geilen Doom-Zwischenpart aufweisende 'Macabre Expedition' sowie das mit einem epischen Synthesizer-Intro versehene 'Ghastly Humans'.

Kleiner Dämpfer: das Album ist nur eine knappe halbe Stunde lang und somit unglaublich schnell durchgehört. Daher sollte man sich das Digipack zulegen, auf dem zumindest ein Song mehr enthalten ist.
Ansonsten: Recht geile Kost!

Kai Ellermann

XXL-WertungL

Tracklisting:

01. Ghastly Humans
02. Dreams Under Surveillance
03. Revealing Morality
04. Rain Of Spikes
05. Soul Entropy (*nur auf Digipack)
06. Imposter
07. The Threshold
08. Macabre Expedition
09. Angelsick
10. Flight Of The Phoenix

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Slaughterday - Abbatoir 

slaughterdayxxl

Matterhorn - Crass Cleansing 

Matterhorn  Crass cleansingxxl

Defiatory - Hades Rising

Defiatory  Hades Risingxxl

Coroner - No More Color

Coroner  No morexxl

Coroner - Punishment for decadence

Coroner  Punishment xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang