.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsU-VVoid Ceremony: Dystheism (7")

Vainaja - Kadotetut

VAINAJA - KADOTETUTLabel: Svart Records

Spielzeit: 38:28 Min.

Genre: Funeral Doom Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Label

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: 23. Mai 2014

 

Schwere Kost liefert die Band Vainaja auf ihrem Debutalbum „Kadotetut", welches in kürze auf Svart Records erscheinen wird. Die erste Single aus dem Jahr 2011 „Kahleiden Kantaja" hat schon damals einen ersten Ausblick auf die musikalische Ausrichtung geboten und findet sich nun auch auf dem Album wieder. Die Band wurde 2011 gegründet und besteht aus derzeit drei Mitgliedern.

„Warum Schwere Kost?" wird sich eventuell der ein oder andere bei obiger Einleitung gedacht haben. Hinter dieser Aussage versteckt sich eigentlich nur die Tatsache, dass Vainaja knochenharten und düsteren Funteral Doom Metal spielen, der den Zuhörer mit seiner erdrückenden und ausweglosen Stimmung in die Richtige Gemütslage für dieses Album versetzt. Vainaja ist weder sonderlich abwechslungsreich oder erfindet gar das Genre neu, aber sie haben ihren eigenen Stil, der sich vor allem durch Elemente des klassischen Doom-Metals zeigt. Neben den doomigen Elementen finden sich auch in den einzelnen Songs eher ruhige Passagen wieder, die das Album zusätzlich aufwerten. Der Gesang ist hier auch sehr klassisch gehalten, bedient er sich doch vor allem Elementen aus dem Death- und Black-Metal und untermalt so die dunkle Grundstimmung des Albums. Als Anspieltipp empfehle ich Euch den Track „Vilmeinen Tuomio", da dieser den Sound des Albums sehr gut repräsentiert.

Gerade weil die Band sich in den Fußstampfen von Doom-Größen wie Thergothon und Skepticism bewegt hat sie natürlich auch kein leichtes Standbein und man ist geneigt sie mit diesen zu vergleichen. Insgesamt ist Vainaja eine sehr solide Funeral Doom Metal Band, die sich zwar nicht deutlich, aber dennoch von anderen Veröffentlichungen des Genres abheben kann und daher heraussticht. Das Album wird sicherlich bei Funeral Doom Liebhabern Anklang finden. Da es sich um ein Debut handelt bin ich mir sicher, dass hier noch Luft nach oben ist.

Moritz Naczenski

XXL-WertungL

Tracklist:

1. Lankeemus
2. Väärän Ristin Valtakunta
3. Kahleiden Kantaja
4. Valon Lapset
5. Henkikaste
6. Verinen Lähde
7. Risti Kädessäni
8. Vimeinen Tuomio
9. Kadotettu

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019

Kudlaakh - Kudlaakh

Kudlaakh  Kudlaakh

Darkmoon Warrior: Angels of dirt - Beasts of rebellion

Darkmoon Warrior  Angels of dirt   Beasts of rebellion

Aiwīgaz Undergangaz + Múspellzheimr - Split

aiwigaz

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang