.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TThe Murder of My Sweet - Bye Bye Lullaby

Teethgrinder: Misanthropy

Teethgrinder  MisanthropyLabel: Lifeforce Records

Spielzeit: 40:12 Min.

Genre: Grind

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 22. Mai 2015

 

Aus der Asche der Bands DrDoom und Greyline, die wohl (nach meinen dünnen Informationen) der Hardcore Szene zuzuordnen sind, ist Ende 2013 die Band Teethgrinder entstanden. Und die Niederländer haben sich dem ganz harten Stoff, nämlich dem Grindcore verschrieben. Das erste Mal taten sie dies auf der im letzten Jahr erschienenen 7“-EP „Hellbound“, nun steht das erste Album auf der Matte!

Und die Kollegen haben, verdammt noch mal, richtig was drauf! Denn auf „Misathropy“ gibt es nicht nur gnadenloses Blastbeat-Geknüppel und entsprechendes Gerödel, sondern die Kollegen verstehen es, in dem begrenzten Rahmen des Grindcore eine gewisse Vielseitigkeit einzubringen, was ja gar nicht so einfach ist! Da wird auch schon mal das Tempo ein wenig gedrosselt, kleine technische Spielereien eingebaut und auch gerne mit Filmsampeln gearbeitet.

Dreh- und Angelpunkt bleibt aber eine herrlich aggressive musikalische Gewalteruption, die voll und ganz überzeugen kann. Auch wenn mich die Band nicht ganz so begeistert, wir letztens ihre Genrekollegen von Theories, so ist „Misanthropy“ ein knüppelhartes, intelligentes und technisch ausgereiftes Grindcore-Album geworden, mit dem sich die Band vor Genregrößen definitiv nicht verstecken muss! Über 40 Minuten Grindcore, ohne auch nur eine Sekunde langweilig zu sein – das muss man erst mal schaffen! Die Holländer machen dies scheinbar mit Links und mir gefällt´s ausgezeichnet!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Rites of Sorrow
02. Hope in Death
03. Waste
04. Desolation
05. Death of the Individual
06. Medusa
07. Iron Jaw
08. Discomfort
09. 187
10. Existence = Punishment
11. Means to my End
12. Misanthropy

XXL-Tipp

XXL Tipp Monstrosityxxl 250

Das hörst Du Dir an:

Heads For The Dead - Serpent's Curse

head  for the dead1

Mare - Ebony Tower

mare 2019xxl

Ahnenkult - Als das Licht verging

Ahnenkult   Als das Licht verging xxl

Ahnengrab - Schattensein

ahnengrab

Aborted - Terrorvision

abroted 2019

Throneum - The Tight Deathrope Act Over Rubicon

throneum xxl

Zero Down - Larger Than Death

zero down

Sepulcher - Panoptic Horror

Sepulcherxxl

Divine Ecstasy - Strange Passions

divine ecstasy

Vardan - Unholy Lightness Summer

vardan 2018xxl

Atavisma - The Chthonic Rituals

Atavisma xxl

Vargaur - Dem Zwang zum Trotze

Vargaur  Dem Zwang zum Trotze

Pa Vesh En + Temple Moon: Split

Pa Vesh En  Temple Moonxxl1

Drawn And Quartered - The One Who Lurks

Drawn And Quartered

Shed The Skin - We Of Scorn

Shed The Skin xxl

Insignium: Infamie und Urgewalt - Wenn Altes sich erhebt

Insigniumxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

ultha tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang