.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-T

Shining: IX - Everyone, Everything, Everywhere, Ends

shining IX   Everyone Everything Everywhere EndsLabel: Season of Mist

Spielzeit: 39:33 Min.

Genre: Black Metal/Black Rock

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 17. April 2015

 

Na, so langsam wurde es aber Auch Zeit, dass sich Kollege Kvarforth mit einem neuen Album zurückmeldet, schließlich ist "Nummer Acht" (Redefining Darkness) auch schon gut drei Jahre her. Ok, es gab ein paar EPs und Splits, aber so ein richtiges Album ist ja doch etwas anderes. Was als erstes auffällt: Das Werk ist wieder nummeriert! Wer aber jetzt meint, der Schwede würde zurück in alte Black Metal Verhältnisse zurück fallen, den muss ich leider enttäuschen!

Der Weg, den man schon auf dem letzten Longplayer eingeschlagen hat, wird hier weitergeführt, nur noch einen Schritt konsequenter. Die Zeiten des "reinen" Black Metal sind bei Shining definitiv vorbei, möchte ich meinen. Dieser ist nur noch rudimentär vorhanden und auch schon das instrumentale Intro "Den påtvingade tvåsamheten" deutet in die verschiedensten Richtungen. Trotzdem fängt der zweite Track (Vilja & dröm) zunächst mit einem herrlichen "Ugh" an, entpuppt sich aber als eine Mischung aus Midtempo und Post Black Metal. Sehr gut anzuhören und läuft durch die unverkennbar garstige Stimme von Niklas niemals Gefahr, schön zu klingen, oder Harmonie zu verbreiten. Diese unverwechselbare Stimme ist es auch, die den roten Faden durch das Album darstellt und egal, ob bei einer langsamen Rock Nummer wie "Framtidsutsikter", oder einem geilen Knüppeltrack (mit herrlich ruhigem Mittelteil!) wie "Människotankens vägglösa rum", durch Kvarforths Organ wirkt alles sofort düster, bösartig und hoffnungslos.

Wer bereits den Vorgänger "Redefinding Darkness" geil fand, wird auch an " X - Everyone, Everything, Everywhere, Ends" seine Freude haben. Denn obwohl ich das 2012er Album ein Stück besser finde, haben Shining auch diesmal wieder ein verdammt gutes Stück Dunkelheit abgeliefert. Facettenreich, überraschend und mit einer großartig dunkeln Atmosphäre versehen, Im Info Text der Plattenfirma heißt es, das Werk wäre die "Summe des bisherigen Schaffens von Niklas Kvarforth" - kann man zweifellos so stehen lassen. Definitiv kein Album für Jedermann oder Black Metal Puristen, aber für alle, die sich darauf einlassen tut sich eine faszinierende Welt aus Schmerz, Verzweiflung und Hass auf, die durch die verschiedensten musikalischen Elemente (von Black Metal bis Post Rock) interpretiert wird. Richtig geiles Teil!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Den Påtvingade Tvåsamheten
2. Vilja & Dröm
3. Framtidsutsikter
4. Människotankens Vägglösa Rum
5. Inga Broar Kvar Att Bränna
6. Besök Från I(ho)nom
7. Ohne Dich [bonus - Rammstein]
8. Black Industrial Eleven [bonus]

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang