.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TStealing Axion - Moments

Trial: Vessel

trial vessel smLabel: High Roller Records

Spielzeit: 50:59 Min.

Genre: Heavy Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Heavy Metal aus Skandinavien oder besser gesagt Schweden, ist doch eher eine Seltenheit (??? - Sven). Nur wenige Bands aus den nordischen Ländern haben sich bisher in diesem Bereich einen Namen machen können. Im speziellen fallen mir persönlich nur Portrait und In Solitude ein, die vor allem durch ihre herausragenden Releases in den letzten Jahren einen größeren Erfolg zu verbuchen haben. Trial wurde 2007 gegründet und der Erstling „The Primordial Temple" ist dann im 2011 erschienen. Nun knapp vier Jahre später legt die Band ihren neusten Streich „Vessel" vor. Mit High Roller Records hat die Band bereits ein sehr gutes Label aus dem klassischen Metal-Bereich hinter sich.

Das Album wurde im Vorfeld von vielen Verfechtern des skandinavischen Heavy Metals sehnsüchtig erwartet. Auch nach dem erscheinen sind die Lobeshymnen der Fans nicht abgebrochen. So habe auch ich mich in vor einigen Wochen dazu entschlossen, das Album zu erwerben. Während der ersten Hördurchläufe kann man eine gewisse Ähnlichkeit zu King Diamond nicht abstreiten, gerade wenn der Sänger in sehr hohe Gesangslagen abdriftet. Dennoch ist der Sound sehr eigenständig, genau so wie man es nun mal aus Skandinavien gewohnt ist. Die Band klingt nicht wie eine bloße Kopie einer bereits Etablierten Größe, sondern kann vor allem durch spielerisches Talent und erstklassigen Gesang einen ganz eigenen Sound kreieren. Die mitunter schwermütigen und doomigen Gitarrenriffs unterstreichen diesen Effekt perfekt. Und genau dieser Umstand ist ein weiteres Highlight des Albums, transportiert es doch anders als viele Heavy Metal Releases nicht unbedingt Leichtigkeit und Power, sondern Wehmütigkeit und Schwere, ohne dabei aber zu doomig zu klingen. Aber auch die Produktion ist fehlerfrei und druckvoll auf diesem Album. Ihr solltet definitiv einmal in das Release herein hören und euch vom Sound tragen lassen. Dazu empfehle ich im speziellen „Through Bewilderment", welcher der für mich stärkste Track des Albums ist.

Was soll man mehr zu diesem Album sagen? Die Schweden zeigen gekonnt, dass aus ihrem Land nicht nur Depressive Suicidal Black Metal (und Death Metal, Doom Metal & Power Metal. Man, Schweden ist quasi der Heilige Gral des Metals, Junge! ☺ – Anm. vom Halbschweden Sven) kommen muss, sondern gerade Schweden auch im Bereich des Heavy Metals einige Perlen zu bieten hat. Eine gewisse Wehmut und Schwere hat das Album dennoch, aber gerade das macht den Sound von Trial Sound so einzigartig und hochkarätig, sodass ich keinerlei Kritikpunkte an diesem Album finden kann.

Moritz Naczenski

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Vessel
2. To New Ends
3. Ecstasy Waltz
4. Through Bewilderment
5. A Ruined World
6. Where Man Becomes All
7. Restless Blood

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang