.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsP-R

Ram vs. Portrait: Under Command

Ram vs. Portrait- Under CommandLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 29:39 Min.

Genre: Heavy Metal

Info: Facebook RAM; Facebook Portrait

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 05. Dezember 2014

 

Zwei der besten schwedischen Heavy Metal Bands vereinigen sich und hauen eine Split-LP raus? Was kann schiefgehen, wenn Mercyful Fate Verehrer Nummer eins, Portrait und Falsetto-Power- Metal (wörtlich gemeint, nicht die Hammerfall LaLa) Götter RAM sich zusammen tun? Richtig, nichts! Auf „Under Command" covern die Bands gegenseitig jeweils einen Song der anderen, zudem gibt's jeweils einen neuen Track und eine Coverversion.

RAMs Version von Kiss Song ‚Creatures of the Night' gibt dem Ganzen eine schöne Roky Erikson Okkult-Rock Schlagseite und funktioniert verdammt gut. Portraits Interpretation von Exciters ‚Aggressor' vereinnahmt das Original und lässt es wie eine Eigenkomposition klingen, was für den hohen Wiedererkennungswert der Schweden spricht. RAM versuchen sich zudem am Portrait Demo-Klassiker ‚Welcome to my Funeral', ein genialer Song, der auch in dieser Version seine Anziehungskraft nicht einbüßt. Auch Portrait haben einen Song aus der Anfangszeit der Kollegen gewählt, ‚Blessed to be Cursed' von der „Sudden Impact" EP. Hier klingen sie nicht hundertprozentig überzeugend, aber es ist dennoch ein starker Track.

Was die neuen Eigenkompositionen angeht lassen die Jungs ebenfalls nichts anbrennen. Portraits ‚Martial Lead' erkundet die eigenen Einflüsse, allen voran natürlich der King und Mercyful Fate, nochmal aufs gründlichste, während RAMs ‚Savage Machine' sich auch sehr gut auf den letzten Alben gemacht hätte und an die schnelleren Nummern wie ‚(Death) Comes from the Mouth Beyond' oder ‚Bloodgod' erinnert.

Fans beider Bands sollten sich das Stück durchaus in die Sammlung stellen, während unwissende hier einen guten Einblick und einen unwiderstehlichen Appetitanreger geboten bekommen. Gerne mehr solcher Kollaborationen, aber auch gern bald ein neues RAM Album!

Ansgar Hastenpflug

XXL-WertungXXL

Tracklist:

1 Savage Machine 3:26
2 Welcome To My Funeral 5:41
3 Creatures Of The Night 4:07
4 Martial Lead 5:39
5 Blessed To Be Cursed 5:28
6 Aggressor 3:18

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Tomb Mold - Planetary Clairvoyance

tomb mold 2019

Darkthrone - Old Star

darktrone oldstar

Spiker - Heavy Metal Macht

Spiker  Heavy Metal Macht

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang