.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsP-R

Revel in Flesh - Death Kult Legions

revel in felsh death kult bearbeitet-1Label: Cyclone Empire

Spielzeit: 49:11 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 05. Dezember 2014

 

Ich lehne mich sicherlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass wir die zurzeit beste Death Metal Szene der Welt haben! Was gab es dieses Jahr schon für grandiose Alben von einheimischen Bands (und Anfang des nächsten Jahres geht es ebenso gut weiter, das kann ich versprechen!)! Eine Kapelle fehlt in diesem Reigen aber noch und das sind die fleißigen Jungs von Revel in Flesh!

Warum fleißig? Nun, das letzte Album "Manifested Darkness" ist gerade mal anderthalb Jahre alt und in dieser Zeit haben dieKollegen nicht weniger als vier Split-EPs unters Volk gebracht. Und nun kommt pünktlich zur Weihnachtszeit auch noch ein komplettes Album hinterher - Herrlich!

Kann das neue Werk denn mit seinem hervorragenden Vorgänger (bekam damals zu Recht von mir die Höchstnote!) mithalten? Oh ja, das kann es, aber volle Kanne! An der Marschrichtung "Traditioneller Schwedentod kuschelt mit Bolt Thrower" hat sich (Hurra!) nichts geändert und auch die Qualität der Kompositionen ist wieder auf allerhöchstem Niveau. Schon der Opener "In the name of the flesh" ballert alles weg, was sich nicht schnell genug in Sicherheit bringen kann! Und ebenso geht es weiter! Ich könnte jetzt jeden Song aufführen und abfeiern, so stark ist die "Hitdichte" auf der Platte!

Einen Track muss ich dennoch extra erwähnen, nämlich die abschließende Coverversion. Hier handelt es um den Song "Necropolis" von (festhalten!) Manilla Road!!! Ins typische Band-Gewand gesteckt kommt die Nummer extrem gut, man könnte sie glatt für eine Eigenkomposition der Kollegen halten! Was habe ich in meiner Rezension zu "Manifested Darkness" geschrieben? "Das ist einfach nur Death Metal in Perfektion!" Daran hat sich nichts geändert!

Christian Hemmer

XXL-WertungXXL

Tracklist:

1. In The Name Of The Flesh
2. When Glory Turns To Ruin
3. Black Oath Impurity
4. Graveyard Procession
5. Death Kult Legions
6. Frozen Majesty
7. Hurt Locker
8. Cryptcrawler
9. As Souls Descend
10. Levitation
11. Necropolis (MANILLA ROAD Cover)

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

De Profundis - The blinding light of faith

De Profundis

Jyotisavedanga - Thermogravimetry Warp Continuum

Jyotisavedangaxxl

Gutter Instinct - Heirs of Sisyphus

gutter instinct coverxxl

Blood Tsunami - Grave Condition

blood tsunami xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang