.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsP-RPaganizer - 20 Years In A Terminal Grip (2-CD)

Postmortem - The Bowls Of Wrath

postmortem-bowlsLabel: War Anthem Records / Soulfood

Spielzeit: 42:53 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 21. November 2014

 

Es ist immer wieder erfrischend, dass es Bands gibt, auf die man sich voll und ganz verlassen kann. Die erstens nie und nimmer von ihrem musikalischen Weg abweichen, komme was wolle und die zweitens kontinuierlich Qualität abliefern. Die Berliner Krachkapelle Postmortem passt in diese Rubrik wie Arsch auf Eimer! Seit 1991 lärmen sich die Kollegen durch die Metal-Welt und haben (zumindest mich!) dabei immer überzeugt!

Daran ändert sich auch mit dem neusten Streich „The Bowls of Wrath" kein bisschen (Juchu!). Mit ihrer einzigartigen Mischung aus derbem Death Metal mit ganz fetter Thrash Schlagseite haben sich die Herren ihre ganz eigene Nische geschaffen, die auch auf ihrem mittlerweile siebten Longplayer nicht verlassen wird – warum auch? Vielmehr werden die Stärken der Band zelebriert, das heißt: Volle Lotte Geprügel, aber das mit Stil, Können und ganz dicken Eiern! Ich finde ja, dass man die Mucke der Berliner schon nach einigen Momenten erkennt, das soll ihnen mal erst einer nachmachen. Warum so viel Talent und Eigenständigkeit nicht mit den höchsten Chartplatzierungen (oder zumindest einem weit höheren Bekanntheitsgrad in der Szene!) belohnt wird – ich weiß es nicht!

Postmortem sind und bleiben eine Institution. Geiler, brutaler Metal, der sich einen Scheißdreck um Hypes oder Schubladen schert, besser kann man es doch eigentlich gar nicht machen! Hauptsache, es knallt gut und man hat Spaß dabei. Und wenn man dabei auch noch seit über zwanzig Jahren auf solch einem Niveau arbeitet – was soll ich dazu noch mehr sagen als: Kaufen! Auflegen! Abgehen!

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Until The Screamings Died
2. Pagan God
3. Hate Covers Hate
4. Oops!...I Killed Again
5. Bowls Of Wrath
6. Among The Dead
7. Doomsday Killer
8. Nothing Last Forever
9. Blood Of The War

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Craft - White Noise and Black Metal

craft

Cavurn - Rehearsal Tape

Cavurn

Posthuman Abomination - Transcending Embodiment

Posthuman Abominationxxl

Pact - Enigmata

pact

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang