.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsP-RPuteraeon - The Crawling Chaos

Quintessence Mystica - Duality

QUINTESSENCE MYSTICALabel: Schwarzdorn Production

Spielzeit: 38:39 Min.

Genre: Black Metal

Info: Label Seite

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 20. Juni 2014

 

Quintessence Mystica sind eine ukrainische Black Metal-Band die nun mit Duality ihr zweites Album präsentieren. Laut den Angaben auf der Label Seite von Schwarzdorn Production wurde das Album bereits 2011 fertig gestellt und wartete aufgrund von Problemen bei der Artwork-Gestaltung auf seine Veröffentlichung. Da bereits das Debütalbum erst drei Jahre später veröffentlicht wurde, scheint es hier eine Art Regelmäßigkeit zu geben. Thematisch widmet sich die 2008 gegründete Band dem Übernatürlichem und allem was die Grenzen des menschlichen Verstandes sprengt.

Was habe ich mich doch am Anfang mit diesem Album schwer getan, nicht zuletzt da es den meisten Konventionen trotzt und eine Ansammlung an Stilbrüchen bietet. Aber mit jedem Durchlauf hat sich die Scheibe immer mehr in meinen Gehörgang gefressen und nun kann ich getrost sagen: Großartiges Album! Insgesamt muss Black Metal für mich nicht immer rau und „Auf die Fresse" sein, sondern er darf auch gerne wirr und vertrackt sein. Genau mit diesen Eigenschaften würde ich auch Quintessence Mystica beschreiben, musikalisch bekommt man hier abwechslungsreichen Black Metal mit Keyboards geboten, stellenweise driftet die Musik gar in Avantgarde-Gefilde ab. Gerade auch der abwechslungsreiche Gesang und die aufwendige Instrumentierung machen das Album zu einem wirklichen Hörgenuss. Einen direkten Vergleich zu anderen Bands zu finden ist immer schwer und will mir bei Quintessence Mystica auch nicht gelingen. Um einen Eindruck zu bekommen, solltet ihr euch einfach das Hörbeispiel zu Gemüte führen.
Als Anspieltipps für dieses Album kann ich euch die Songs „The Infinite Dance of Numbers", „Inversion Of Reality" und „Breathing of Saturn Rings" mit auf den Weg geben. Dennoch sind auch alle anderen Lieder dieses Albums sehr hörenswert und fügen sich nahtlos in das Gesamtbild des Albums ein.

Insgesamt kann man also sagen, dass Album ist durchweg gelungen und die benötigte Reife-zeit hat der Musik nicht geschadet. Von meiner Seite gibt es eine uneingeschränkte Empfehlung für alle, die unkonventionellem Black-Metal nicht abgeneigt sind. Ich für meinen Teil werde mir in kürze auch mal das Debüt-Album zu Gemüte führen.

Moritz Naczenski

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Prelude
2. The Secrets Of Victorious Decisions
3. The Infinite Dance Of Numbers
4. Sparks Of The Glorious Fire
5. Impulse Of Courage
6. Inversion Of Reality
7. Destruction Of Galaxies
8. Creep & Damage
9. Equations Of Daemonic Revelations
10. Breathing Of Saturn Rings

 

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Calyx - Vientos Arcaicos

Calyx  Vientos arcaicos

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang