.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsN-O

Northern Oak – Of Roots And Flesh

Northern Oak  Of Roots And FleshLabel: Eigenproduktion

Spielzeit: 57:51 Min.

Genre: Folk Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Folk Metal-Bands haben bei mir immer einen schweren Stand, gehören doch die Urväter jenes Genres – Skyclad – zu meinen absoluten Lieblingen. Northern Oak kommen jetzt auch noch aus Großbritannien, was das Ganze nicht einfacher macht. Ohnehin ist das Genre überflutet von nichtssagenden Kopien anderer Kapellen die mit ihren leeren Texten von Christenhass, Heidentum und Heldenhaftigkeit die immer selbe Leier drehen. Somit vermisse zumindest ich vor allem Innovation in diesem Bereich.

Betrachtet man nun das fertige Album, fällt als erstes auf, dass der Folklore-Anteil auf dieser Veröffentlichung sehr hoch ist, das wird für den ein oder anderen dudelig klingen, ist aber meiner Meinung nach einer der Punkte, welcher die Band aus der Masse herausstellt. Der Großteil der Lieder wird hier durch ein sehr abwechslungsreiches Geigen- und Flötenspiel begleitet, wo hingegen auf Chöre gänzlich verzichtet wird. Vorgetragen werden die von lokalen Mythen und philosophischen Themen inspirierten Texte durch eher klassischen Black/Pagan-Metal Gesang, der nur sehr selten zum Klargesang wechselt. Die vereinzelt eher progressiven Parts im sonst sehr melodiösen Gitarrenspiel bilden ein weiteres positives Merkmal der Musik. Insgesamt leidet das dritte Studioalbum der sechsköpfigen Band jedoch an einer sehr schwachen Produktion, was die sonst sehr stimmige Umsetzung des Albums schmälert. Vor allem der Gesang ist an vielen Stellen einfach zu leise und wird von der Instrumentierung überdeckt. Anspieltipps gibt es hier sicherlich genug, da ein großer Teil der Songs auf dem Album etwa das gleiche Niveau haben, dennoch möchte ich vor allem den Abschlusstrack „Only Our Names Will Remain" besonders hervorheben.

 

Folk Metal aus Großbritannien war schon immer anders – dies ist auch bei Northern Oak der Fall. Dennoch fehlt gerade bei dieser Band eine anständige Produktion um das Hörergebnis zu verfeinern. Mit dem Album machen Freunde des Genres sicherlich nicht viel falsch, ich persönlich hätte mir jedoch deutlich mehr Druck und einen professionelleren Klang gewünscht. Dies sollte man auch vor allem in Hinblick auf die Tatsache, dass es sich um das dritte Album der 2006 gegründeten Band handelt, erwarten können. Aufgrund der Eigenproduktion kann man hier aber sicherlich noch ein Auge zudrücken und für wirklich kleines Geld (ca. Acht Euro für die digitale Version) ein sonst ziemlich gutes und eigenständiges Album mit tollen Melodien bekommen.

 

Moritz Naczenski

XXL-WertungL

Tracklist:

1. The Dark Of Midsummer
2. Marston Moor
3. Gaia
4. Nerthus
5. Isle Of Mists
6. Taken
7. Requiescant in Pace
8. The Gallows Tree
9. Bloom
10. Of Roots And Flesh
11. Only Our Names Will Remain
12. Outro

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Mayhem - Daemon

mahyem2019

Negator - Vnitas Pvritas Existentia

NEGATOR Vnitas Pvritas Existentia Cover RGB

Creeping Death - Wretched Illusions

Creeping Death  Wretched Illusions

Cult of Luna - A dawn to fear

cultofluna 20191

Formicarius - Rending the veil of flesh

Formicarius

Voimaton - Demo 2019

Voimaton

Endseeker - The Harvest

Endseeker TheHarvest

Meuchelmord - Waffenträger

meuchelmord

Norkh - Tides of Acid // Piles of Dirt

Norkh  Tides of

Pa Vesh En - Pyrefication

Pa Vesh En  Pyrefication

Evoked - Ravenous Compulsion

Evoked  Ravenous Compulsion

Insomnium - Heart like a grave

Insomnium heart

Hell's Coronation - Ritual chalice of hateful blood

Hell's Coronation

Tyrant Goatgaldrakona - Marquis of evil

tyrant..

Come Back From The Dead - The Rise Of The Blind Ones

Come Back To Life2019

LIK - Stockholm Death Metal 

Lik   Stockholm Death Metal   Artwork

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang