.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsN-ONapalm Death: Apex Predator - Easy Meat

Onkel Tom - Nunc Est Bibendum

onkel tom cdLabel: Drakkar Entertainment

Spielzeit: 51:45 Min

Info: MySpace

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: 26. August 2011

Weiterlesen: Onkel Tom - Nunc Est Bibendum

The Ocean - Heliocentric

the oceanDas man von The Ocean keine leicht Kost erwarten kann und sollte, steht fest. Da macht auch das neue Album „Heliocentric" keine Ausnahme. Allerdings ist der Weg, den die Deutsch-Schweizer-Achse auf dem neuen Werk einschlägt durchaus überraschend, wenn man wie ich die Band in erster Line mit den brachialen Gewaltausbrüchen der Livekonzerte assoziiert.
Anno 2010 präsentieren sich The Ocean eine ganze Ecker ruhiger, ambitionierter und ja, zerbrechlicher als jemals zuvor. Aber keine Sorge: von einem Weiterlesen: The Ocean - Heliocentric

Nocte Obducta - Sequenzen einer Wanderung

Als die Mainzer Black Metal Schöngeister Nocte Obducta 2006 ihre Auflösung bekannt gaben, war klar, dass das Abschiedswerk „Sequenzen einer Wanderung“ etwas ganz besonders werden sollte. Das sich die Veröffentlichung allerdings zwei Jahre nach hinten verschieben sollte, lassen wir einfach mal so stehen.
Nun ist es endlich da und hurra, es ist toll! Aber Vorsicht: von einem Metal-Album (und Black Metal-Puristen brauchen auch nicht Weiterlesen) im herkömmlichen Sinne brauchen wir hier gar nicht sprechen.

Napalm Death – Time Waits For No Slave

Man, man! Da knallt das Birminghamer Original mit „Time Waits For No Slave“ ja mal wieder einen mächtigen Hassbolzen auf den Tisch. Und übellaunig sind sie auch, und das ist verdammt gut so.
„Time Waits For No Slave“ ist im Grunde gar nicht mal so viel anders als die letzten beiden, ähnlich starken Schlachtplatten "The Code Is Red ... Long Live The Code" und "Smear Campaign". Anno ´09 legen Barney, Shane und Co. vielmehr wert auf den Feinschliff. Einzig im Gesangsbereich gibt es einige Überraschungen.

Weiterlesen: Napalm Death – Time Waits For No Slave

Neaera – Creation Unleashed

Nun ist das neue Langeisen der Münsteraner endlich da. Was erwartet uns mit diesem Album? Ist Neaera drin wo auch Neaera drauf steht? Und wie!!! Obwohl es natürlich sehr schwer ist, die Vorgänger zu topen, aber trotzdem schafft es die Band ordentlich Dampf zu machen und dabei keine enttäuschten Gesichter zurück zu lassen. Bei den ersten drei Durchgängen fallen gleich mal ein paar fiese Brocken auf: „I Loathe“, „The Nothing Doctrine“, „Age of Hunger“ und natürlich auf der Limited Edition das Crowbar-Cover...

Seite 23 von 28

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Craft - White Noise and Black Metal

craft

Cavurn - Rehearsal Tape

Cavurn

Posthuman Abomination - Transcending Embodiment

Posthuman Abominationxxl

Pact - Enigmata

pact

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang