.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MLuciferian Rites: When The Light Dies

Luciferian Rites: When The Light Dies

Luciferian Rites1Label: Moribund Records

Spielzeit: 50:54 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 12. Mai 2015

 

Klischees sind meiner Meinung nach eine ganz wichtige Sache beim Metal. Was wäre der True Metal ohne Drachen und muskelbepackte Krieger, der Death Metal ohne Monster, der Grindcore ohne Gekröse? Genau - nur halb so schön!

Von daher freue ich mich irgendwie schon auf diese CD, ohne auch nur einen Ton gehört haben, denn sie besteht den "Trueness-Test" mit Links: Bandname - passt! Albumtitel - passt! Cover - passt ganz hervorragend! Optik der Musiker? (Corpsepaint und Kapuzenmäntel) - passt! Wenn jetzt noch die Musik das hält, was der Rest verspricht, bin ich mehr als zufrieden!

Und die Mucke kann mithalten, aber Hallo! Wunderbarer, orthodoxer Black Metal wird uns hier von den vier Mexikanern präsentiert, schön klassisch nordisch, klirrend kalte Riffs, meistens rasend schnell gespielt und mit einem ansprechend giftigem Gekeife versehen. Gut gemacht, ohne jeden Zweifel! Ist zwar nichts Neues, aber ich habe damit überhaupt kein Problem, wenn man den Klassikern derart enthusiastisch und mit der nötigen Qualität huldigt. Zumal man heutzutage solch eine Art des Black Metal ja mit der Lupe suchen muss (und sie in den seltensten Fällen in seiner ursprünglichen (skandinavischen) Heimat antrifft).

Mir gefällt das Album ganz ausgezeichnet, es ist ein wenig wie eine kleine Zeitreise in die frühen Neunziger, als man noch alles blind kaufen konnte, was bei Osmose unter Vertrag stand (ich weiß, lang ist's her!!!). Heute kommt der nordische Black Metal dann halt aus Mexiko, mir scheißegal, wenn's so geil klingt wie auf "When the light dies"!! Ein Fest für jeden Old School Liebhaber!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Eternal Misanthropy of the Black Cosmos 07:13
2. Incinerated Cross 03:33
3. Infernal Manifestation 03:52
4. When the Light Dies 05:56
5. Rotten Creed 05:00
6. Conviction of Nocturnal Raven 04:23
7. Garden of Spirits 05:44
8. A Dreadful Chant for Self-Destruction 05:42
9. All Your Lies (Diabolical Memories) 04:51
10. Ghost in the Shadows 04:40

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

De Profundis - The blinding light of faith

De Profundis

Jyotisavedanga - Thermogravimetry Warp Continuum

Jyotisavedangaxxl

Gutter Instinct - Heirs of Sisyphus

gutter instinct coverxxl

Blood Tsunami - Grave Condition

blood tsunami xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang