.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MManegarm - Legions of the North

Moloch: Verwüstung

Moloch  VerwustungLabel: Human to Dust Records (und andere)

Spielzeit: 44:24 Min.

Genre: Ambient Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Sergiy Fjordsson, der Mann hinter Moloch ist ein ganz fleißiger Kollege. Seit 2002 haut er Unmengen von Veröffentlichungen heraus (ungefähre Schätzungen sprechen von bislang an die 90!!! Stück), schafft es aber immer wieder mit seiner Musik zu begeistern und hat auch eine nicht geringe und treue Fanschar hinter sich. Auch ich besitze einige seiner Tonträger und lege sie immer wieder gerne auf (bzw. schiebe sie in den Player oder Tapedeck…)

Das Gute bei Moloch ist, dass man nie genau weiß, was einen erwartet. So war das Album „Abstrakter Wald“ ein reines Ambient-Ding, während zum Beispiel „Depression of Surtr“ ein lupenreines Black Metal Album war. Auf dem aktuellen Longplayer “Verwüstung“ dominiert wieder der Black Metal. Eingeleitet von einem schönen Ambient-song mit dem Titel „Todesstille“, beginnt mit dem zweiten Track die Raserei! Herrlich rauer und ursprünglicher Black Metal schleudert uns Sergiy entgegen, voller Hass und Aggression, ein Freudenfest für jeden Underground Fan. Geschickt werden Tempo und Stimmungen variiert, so dass man trotz einer entsprechend räudigen Produktion von einem gelungenen Album sprechen darf, das viel mit den Ursprüngen des nordischen Black Metal, als mit Primitiv-Kloppern wie zum Beispiel Ildjarn zu tun hat.

Der vorletzte Song „Du bist nichts in dieser sterbenden Welt“ ‚(jawoll, die ‚Titel der Lieder sind diesmal auf Deutsch verfasst!) beginnt mit ruhigen Keyboards, nimmt dann aber noch mal richtig Fahrt auf und wandelt sich zu einem weiteren Black Metal Bastard. Erst das abschließende Stück „Verwüstung“ lässt wieder Ruhe einkehren, ist sehr still und stellt damit einen gelungen Abschluss eines gelungenen Albums dar!

Das gute Stück gibt es übrigens in den verschiedensten Variationen (CD, Digipack-CD, Picture Disc, MC, MP3) bei den verschiedensten Labels (das ist so Usus bei Moloch!). Sucht Euch einfach die Variante aus, die Euch am meisten zusagt!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Todesstille 05:17 instrumental
2. Blutmond 04:32
3. Spiritueller Selbstmord 05:38
4. Negativität 04:10
5. Nur der Tod ist wirklich 04:40
6. Die Kälte der Ewigkeit 04:20
7. Du bist nichts in dieser sterbenden Welt 04:43
8. Verwüstung 11:04 instrumental
9. Frédéric François Chopin Symphony 29:58 instrumental

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Darkmoon Warrior: Angels of dirt - Beasts of rebellion

Darkmoon Warrior  Angels of dirt   Beasts of rebellion

Aiwīgaz Undergangaz + Múspellzheimr - Split

aiwigaz

Denial of God - The shapeless mass

denial of god2019

Demonomancer - Poisoner of the new black age

Demonomancer  Priso

Eridu - Lugalbanda 

Eridu  Lugalbanda

Sacred Reich - Awakening

Sacred Reich 8

Daemoni - Black Tyrant

Daemoni  Black Tyrant

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang