.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-M

Mist - Inan'

mist cover smLabel: Soulseller Records

Spielzeit: 18:00 Min.

Genre: Doom Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: 08. Mai 2015

 

 

Mist: eine neue, fast ausschließlich weibliche Band aus Slovenien spielt doomigen Occult Rock für ganz Arme, komplett spannungsarm und innovationslos. Ich höre hier nichts eigenes, stattdessen klingt alles so, als ob man die schlechtesten, zu Recht nie aus den Proberäumen gelangten Lieder von Bands wie Witch Mountain, Acid King, The Oath, Jex Thoth und anderen übrigen Verdächtigen wahllos zusammengewürfelt und bewusst und gewollt komplett langweilig arrangiert hätte. Dazu passen dann auch die Promo-Fotos: die Band sieht offen gestanden so aus, als ob man sie bei einer Sendung wie „Popstars“ gecastet hätte – davon „überzeugen“ kann man sich gut bei Encyclopaedia Metallum.

Naja, man kann das sicherlich mögen, und es tut auch bestimmt niemandem weh, was hier geboten wird. Ich muss aber ganz offen gestehen, dass es prinzipiell nichts weiter als der nächste uninspirierte Aufguss des vorangegangenen uninspirierten Aufgusses einer Szene darstellt, die an Innovationslosigkeit fast schon ihresgleichen sucht. Es macht langsam regelrecht wütend, immer weiter mitanhören zu müssen, wie wenig das überwiegende Gros dieser Bands vom Geist der Sechziger und Siebziger verstanden hat. Es wird dringend Zeit für Bands, die sich andere Einflüsse aus jener Zeit zur Ausgangsbasis nehmen und gleichzeitig das eigene Genie, eine eigene Vision durchblitzen lassen. Nur fürchte ich allmählich, dass der Weg dahin noch lang und steinig ist.

Zum Gähnen öde und unnötig – sicherlich kann man sich diese EP ein paar Punkte schöner hören, aber wisst ihr was: von meiner Warte aus gibt es diesbezüglich ein klares Nein. Man kann seine Zeit definitiv sinnvoller verschwenden.

Mist: eine Band, die das Demo-Stadium noch lange nicht überschritten hat; die schlicht langweilig und unnötig ist. Man könnte auch kurz und knackig sagen: das hier ist großer Mist.

Daniel Lofgren

XXL WertungXS

Tracklist:

1. Inan´
2. Frozen Velvet
3. Under The Night Sky
4. Phobia

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Darkmoon Warrior: Angels of dirt - Beasts of rebellion

Darkmoon Warrior  Angels of dirt   Beasts of rebellion

Aiwīgaz Undergangaz + Múspellzheimr - Split

aiwigaz

Denial of God - The shapeless mass

denial of god2019

Demonomancer - Poisoner of the new black age

Demonomancer  Priso

Eridu - Lugalbanda 

Eridu  Lugalbanda

Sacred Reich - Awakening

Sacred Reich 8

Daemoni - Black Tyrant

Daemoni  Black Tyrant

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang