.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MMidnight - No Mercy for Mayhem

Marduk: Frontschwein

marduk frontschweinLabel: Century Media Records

Spielzeit: 52:29 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Ich habe so das Gefühl, dass in letzter Zeit irgendwie schick geworden ist, über Marduk rumzunörgeln oder die Band komplett scheiße zu finden. Nachvollziehen kann ich das überhaupt nicht, denn die Schweden haben mich persönlich in ihrer langen Laufbahn (und ich bin seit „Dark Endless" dabei!!) noch nie enttäuscht. Klar kann bei 13 Longplayern in fast 25 Jahren nicht jedes Album ein Jahrhundertwerk sein, aber mir ist ein schwächeres Marduk Album immer noch lieber, als irgendeine dahingerotzte Möchtegern Black Metal Scheiße...

Aber Marduk haben sich noch nie um irgendwelche Kritiker geschert und machen genau das Richtige: Nämlich a) konsequent ihr Ding durchzuziehen und b) mit „Frontschwein" ihr geilstes Album seit langem aufzunehmen!!!! Wie schon gesagt, hat die Band für mich einen gewissen Qualitätslevel ohnehin nie unterschritten, aber was hier seit ein paar Tagen in infernalischer Lautstärke durch meine Boxen peitscht, ist echt der Hammer! Ich glaube, so derart begeistert haben mich die Schweden seit dem legendären „Panzer Division Marduk" Album nicht mehr. Textlich lassen sich auch eindeutig Parallelen ziehen, musikalisch dagegen weniger.

Denn Marduk haben längst erkannt, dass man nicht immer nur das Gaspedal bis in den Asphalt rammen muss, um brutal und böse zu sein. Das hat man auch schon auf dem Vorgänger „Serpent Sermon" sehr gut umgesetzt, auf „Frontschwein" wurde dies aber perfektioniert! Natürlich muss niemand auf die geliebten Marduk´schen Gewaltorgien verzichten – schon der rasant/brutale Opener und Titeltrack prügelt Dir den Schmalz aus den Ohren. Zu diesen herrlich Prügeleien gesellen sich aber auch unglaublich intensive Midtempo-„Stampfer" wie schon der zweite Track „The Blond Beast" – verdammt heavy, das Teil! (mein aktueller Hit des Tages – Sven)

Und genau diese Balance setzen Marduk auf ihrem Neuen Album einfach in Perfektion um. Machtvoll, druckvoll und mit einer bitterbösen Atmosphäre ausgestattet! Ein Wort noch zu Sänger Mortuus: Unglaublich!!! Was der Kollege hier wieder für eine Leistung abliefert ist schlicht und ergreifend absolute Weltklasse. Keine Ahnung, wie er es macht, dass er sich nach all den Jahren immer noch steigern kann, aber „Frontschwein" ist ohne Zweifel die beste Leistung, die von ihm jemals gehört habe! Ihr merkt schon: an diesem Album kommt kein Black Metal Fan, der etwas auf sich hält, vorbei!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01 - Frontschwein
02 - The Blond Beast
03 - Afrika
04 - Wartheland
05 - Rope of Regret
06 - Between the Wolf-Packs
07 - Nebelwerfer
08 - Falaise: Cauldron of Blood
09 - Doomsday Elite
10 - 503
11 - Thousand-Fold Death

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang