.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MMist - Inan'

Liv Kristine - Vervain

LIV KRISTINE Vervain KopieLabel: Napalm Records

Spielzeit: 45:50 Min.

Genre: Gothic Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die kleine Norwegerin hat im Moment aber richtig gut zu tun. Das letzte Leaves Eyes Werk ist noch gar nicht so alt, sie ist mit Anneke van Giersbergen und Kari Rueslatten auf Tournee und jetzt kommt auch noch eine neue Solo-CD auf den Markt, ihre mittlerweile fünfte!

Während man bei Leaves Eyes ja bedeutend heftiger musiziert, wurden die Solo Scheiben der Frau Espenæs Krull ja immer poppiger. Und so hatte ich mich auch auf eine Art „Libertine" Part II, oder gar etwas noch poppigeres eingestellt. Aber nichts dergleichen! Schon der Opener „My Wilderness" macht klar, dass es jetzt wieder mehr in Richtung Gothic Rock/Metal geht, eine Entwicklung, die ich persönlich sehr begrüße. Nicht, dass Ihr jetzt denkt, es gäbe eine Wiederbelebung alter Theatre of Tragedy-Zeiten – so weit geht die CD natürlich nicht, aber es ist trotzdem schön, mal wieder ordentliche Gitarren zu hören.

Über die wunderbare Stimme von Liv Kristine brauche ich an dieser Stelle wohl keine Worte mehr zu verlieren, die ist herrlich wie immer! Aber auch die zehn Songs auf „Vervain" sind allesamt hörenswert. Softer, leicht gotisch angehauchter Mädchen Metal, der bei der Zielgruppe definitiv sehr gut ankommen dürfte! Natürlich ist das Ganze schön weichgespült, aber wer bei 'ner Liv Kristine Scheibe etwas anderes erwartet, der sollte sich mal untersuchen lassen. Ich finde den Schritt weg vom Pop, hin zu rockigeren Klängen äußerst begrüßenswert, auch wenn ich ihn echt nicht erwartet hätte. Die astrein produzierten Songs unterhalten mal fröhlich, mal melancholisch, wobei die Höhepunkte sicherlich die Duette mit Michelle Darkness und Doro sind.

Knüppelharte Kuttenrocker sollten natürlich die Finger von „Vervain" lassen, wer etwas aufgeschlossener ist (oder sich bei seiner Freundin einschleimen möchte/muss), der kann mit diesem Album nicht viel falsch machen. So, jetzt muss ich aber Schluss machen – gleich kommt „Shopping Queen" (höhö)

PS: Es gibt von dem Album wohl auch eine „Limited Edition" mit 3 Bonustracks!

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. My Wilderness
2. Love Decay
3. Vervain
4. Stronghold Of Angels
5. Hunters
6. Lotus
7. Elucidation
8. Two And A Heart
9. Creeper
10. Oblivious
11. Unbreakable (Bonus)
12. Love Decay (Bonus)
13. Stronghold Of Angels (Bonus)

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Craft - White Noise and Black Metal

craft

Cavurn - Rehearsal Tape

Cavurn

Posthuman Abomination - Transcending Embodiment

Posthuman Abominationxxl

Pact - Enigmata

pact

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang