.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-K

Infernus: Grinding Christian Flesh

Infernus  Grinding Christian FleshLabel: Moribund Records

Spielzeit: 48:51 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Kurzes Intro und dann bricht im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los! Die Kollegen aus Portland (ganz wichtig, denn es gibt ein gutes Dutzend Bands mit demselben Namen!) machen schon auf den ersten Blick vieles richtig. Herrliches Metzel-Cover, klischeetriefender Titel und Texte - ja so hat Black Metal auszusehen! Wobei hier noch ein ordentlicher Anteil tiefschwarzer Thrash dazugerechnet werden muss, was das Ganze aber nur noch cooler macht!

Das Quartett prügelt sich extrem gewalttätig durch seine 15 Songs und garniert dies mit einem ordentlich ätzenden Gesang. Dabei laufen sie allerdings nie Gefahr, in die beliebte "Stumpf ist Trumpf" Ecke abzudriften, denn wenn man sich das Album genauer anhört, wird man bemerken, dass hier ein technisch hohes Niveau vorherrscht und die Musiker definitiv mit ihren Instrumenten umzugehen wissen. Das erklärt auch die vielen kleinen Gimmicks und Spielereien, die sich über das gesamte Album verteilen und einen großen Anteil daran gaben, dass die musikalische Christenvernichtung trotz aller Brutalität und Raserei nie monoton oder langweilig wird! Auch zeigen die Amerikaner Geschmack, indem sie sich entschieden haben, Songs von Inquisition und Horna zu covern. Gute Auswahl!

Ein ausgesprochen gelungenes und hochinteressantes Black Metal Album, das gerne über den Tellerrand schaut und sich angenehm vom 08/15 Schrott abhebt!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

 

Tracklist:

1. Intro 00:37
2. Grinding Christian Flesh 04:07
3. Worms of the Casket 04:57
4. Pagan Warfront 04:27
5. Candles, Horns and Tongues 03:47
6. Verminnihilation 04:06
7. Lay Your Souls Bare Before the Glory of Satan 01:08
8. Sodomfeast 04:38
9. Fetid Spawn of Bethlehem 03:57
10. Hang the Gutted Christians 03:23
11. Perversion Reliquary 04:36
12. Whore of Christ 02:28
13. Outro 00:57
14. Crush the Jewish Prophet (Inquisition cover) 03:11
15. Black Metal Sodomy (Horna cover) 02:12

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Calyx - Vientos Arcaicos

Calyx  Vientos arcaicos

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang