.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KIngrimm – Ungeständig

If These Trees Could Talk: Red Forest

If These Trees Could Talk  Red ForesLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 47:36 Min.

Genre: Postrock

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 23. Januar 2015

 

Und weiter geht es mit den Postrockern von If These Trees Could Talk. Wir springen ins Jahr 2012 und zwar nicht ohne Grund, denn damals entstand das vorliegende Werk „Red Forest", das so etwas wie den Durchbruch für die Band darstellte. (Man spricht von um die 20.000 verkaufter Einheiten).

Gerade wenn man sich (wie meine Wenigkeit gerade) beide Werke direkt hintereinander anhört, kann man den Sprung, den die Band zwischen den Veröffentlichungen gemacht hat, sehr deutlich ausmachen. Die Grundrichtung hat sich nicht verändert: Harmonisch/traurige Instrumentalmusik für verträumte Nachmittage. Aber während man beim Vorgänger gemerkt hat, dass die Band noch mit verschiedenen Nuancen des Rock experimentiert hat, kann man auf „Red Forest" definitiv feststellen, dass die Band ihren Sound gefunden hat. Lasst es mich mal so formulieren: „Above The Earth, Below The Sky" war eine Zusammenstellung verschiedener, wenn auch hervorragend aufeinander abgestimmter Songs – „Red Forest" ist eine komplett homogene Einheit. Man bemerkt kaum die Übergänge zwischen den Titeln, man hätte auch ganz locker einen einzigen Song draus machen können. Das tut dem Gesamtwerk natürlich extrem gut, birgt aber auch die Gefahr in sich, für einige Hörer auf die Dauer zu eintönig, oder monoton zu wirken.

Mir persönlich gefallen beide Varianten sehr gut. Wer etwas pingeliger ist, kann ja wählen: Das Debut mit mehr Abwechslung, oder das Zweitwerk als perfekt abgestimmtes Gesamtkunstwerk. (ich empfehle, einfach beide Platten anzutesten!) auf jeden Fall, eine vernünftige Sache, diese beiden hochklassigen Postrock Alben noch einmal aufzulegen und was noch schöner ist: Laut der Plattenfirma werkelt die Band bereits an einem neuen Album, welches wohl noch dieses Jahr erscheinen soll. Von mir aus gerne!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Breath of Life 1:48
2. The First Fire 6:30
3. Barren Lands of the Modern Dinosaur 5:57
4. They Speak with Knives 5:40
5. The Gift of Two Rivers 1:11
6. Red Forest 8:25
7. Aleutian Clouds 3:03
8. Left to Rust and Rot 5:24
9. When the Big Hand Buries the Twelve 9:38

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Craft - White Noise and Black Metal

craft

Cavurn - Rehearsal Tape

Cavurn

Posthuman Abomination - Transcending Embodiment

Posthuman Abominationxxl

Pact - Enigmata

pact

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang