.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsG-HThe Haunted - Exit Wounds

Grifter - The Return Of The Bearded Brethren

Grifter- The Return Of The Bearded BrethrenLabel: Ripple Music

Spielzeit: 44:07 Min.

Genre: Stoner Rock/ Heavy Rock

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Grifter? Das ist doch ein Superheld von DC-Comics, die sich beispielsweise auch für Batman, Superman etc. im doppelten Sinne (hähä!) verantwortlich zeichnen. Betrachtet man allerdings das von Jamie Campbell gestaltete Cover vorliegender Scheibe, auf der ein dicker und recht behaarter Waldschrat seinen biergeformten Astra(l)körper dem Betrachter entschlossen entgegenstreckt, kommt man ganz schnell auf den Trichter, dass die drei Mannen aus Plymoth mit klassischen Superhelden-Comics nichts, aber auch gar nichts zu tun haben... Oder etwa doch? Immerhin scheint es eine gewisse Affinität zu Star Wars zu geben.

Die Bruderschaft der Bärtigen meldet sich zurück. Zumindest lässt dies der Titel der zweiten Scheibe der als Trio agierenden Formation Grifter aus den Vereinigten Königreichen verlauten, welche bereits 2003 - anfänglich noch als Quartett agierend - begann und in den kommenden Jahren eine Demo ('Elephantine' von 2005), zwei EPs ('High Unholy Mighty Rollin' von 2008 sowie 'The Simplicity Of The Riff Is Key' von 2009) und schließlich im April 2011 ihre nach sich selbst betitelte erste Langrille veröffentlichte. Die drei kauzigen Kollegen Foz, Phil und Ollie aus Plymouth in Südwestengland frönen auf 'The Return Of The Bearded Brethren' ihrer Leidenschaft für den ursprünglichen Stoner Rock, den ihre Landsleute von den mächtigen Black Sabbath quasi erfunden haben und machen auch überhaupt keinen Hehl daraus, was Beiträge wie 'Black Gold', das kernige Titelstück oder natürlich die fette Coverversion des BS-Krachers ' Fairies Wear Boots' (zu finden auf der 'Paranoid'-Scheibe) eindrucksvoll bestätigen. Dabei paaren sie ihren Sound mit einer gehörigen Portion Southern Rock und einem Quäntchen Blues Rock, so dass das Dargebotene um Ecken rockiger daherkommt als der Sound all dieser Wüstenrock-Krieger (Kyuss, Fu Manchu...). Dennoch klingt das Ganze nicht altbacken und gewollt "retro", sondern sehr frisch und authentisch, was vielleicht auch an der modernen, aber dennoch warmen Produktion - hierfür zeichnen sich Rich Robinson (Big Red, Aufnahme) sowie Tony Dallas Reed (Mos Generator, Mastering) verantwortlich - liegen mag.
Textlich gibt man sich oft augenzwinkernd; so behandelt beispielsweise 'Princess Leia' (siehe Video) von der noch immer währenden Liebe eines Erwachsenen zu einer Star-Wars-Figur, während 'Fire Water' vom Morgen nach einem heftigen Besäufnis erzählt.
Fazit: Empfehlenswert! Vor allem Leute, die sowohl Orange Goblin als auch Black Label Society lieben, werden auch dieses Album toll finden.
Übrigens: die Jungs haben eine nett gestaltete Homepage.

Kai Ellermann

XXL-WertungXL-1

Tracklisting:

01. Black Gold
02. She Mountain
03. Paranoiac Blues
04. Princess Leia
05. Bow Down To The Monkey
06. Braggards Boast
07. It's Not Me, It's You
08. Fire Water
09. Return Of The Bearded Brethren
10. Fairies Wear Boots

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Slaughterday - Abbatoir 

slaughterdayxxl

Matterhorn - Crass Cleansing 

Matterhorn  Crass cleansingxxl

Defiatory - Hades Rising

Defiatory  Hades Risingxxl

Coroner - No More Color

Coroner  No morexxl

Coroner - Punishment for decadence

Coroner  Punishment xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang