.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-FExhumation: Opus Death

Embrace of Thorns: Darknesss Inpenetrable

Embrace of Thorns  Darknesss inpenetrableLabel: Nuclear War Now!

Spielzeit: 38:49 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die Hard Fans der Band dürften dieses Teil hier bereits kennen, denn es wurde letztes Jahr als auf nur 100 Einheiten limitierte Picture Disc veröffentlicht. Über Sinn und Unsinn solcher kleinen Limitierungen könnte ich ja stundenlang diskutieren, Fakt ist, dass die Griechen definitiv mehr als nur hundert Fans haben, von denen einige sicherlich dumm aus der Wäsche geschaut haben. Aber Aufatmen ist angesagt, jetzt kommt das gute Stück auch unlimitiert als CD auf den Markt! (Warum nicht gleich so?)

Mächtiger Black Metal wird dem Hörer geboten, immer wieder die Grenzen zum Death Metal überschreitend, um dort wütend zu wildern. Und dann kommt hier und da noch das griechische Erbe durch, d.h. der Black Metal verbrüdert sich mit Mystik und Melodie und veredelt sich selbst damit. Man merkt, dass die Band auch schon seit 1999 existiert (und das mit kaum einem Besetzungswechsel!) und die Musiker definitiv keine unerfahrenen Neulinge sind. Hier sitzt jeder Ton, die Songs sind durchdacht und verbreiten eine aggressiv/bösartige Stimmung. Dabei wechseln sie zwischen Raserei und Midtempo, um jede Spur von Monotonie und der daraus resultierende Langeweile für den Hörer bereits im Keim zu ersticken.

Es ist kaum zu begreifen, dass die Band immer noch knietief im Schatten ihrer Landsleute wie Necromantia & Co steht, obwohl sie auch schon verdammt lange dabei ist und auch qualitativ zu überzeugen weiß (was "Darknesss Inpenetrable" eindrucksvoll beweist!). Aber das Leben ist nun mal ungerecht. Von daher gebührt der Band erst recht Respekt, dass sie immer noch ihr Ding durchzieht und geile Mucke abliefert.

Gute Band, gutes Album = Gute Note!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Of Morbid Existentialism & Unholy Sorrow 02:58
2. Sons of Fire & Brimstone Levitate! 04:26
3. My Hermetic Quest or Thy Blackest Temple 04:05
4. Darkness Impenetrable 06:00
5. Erect Bloodstained Totems 04:07
6. At the Antipodes of Chastity (Hail the Sons of Cain) 03:51
7. I Die Therefore I Exist 05:14
8. Charonis Ride Over Wastelad 04:03
9. Der Grausame Aspekt der Menschlichen Wirklichkeit 01:19
10. Aiwas Arisen 02:46

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

De Profundis - The blinding light of faith

De Profundis

Jyotisavedanga - Thermogravimetry Warp Continuum

Jyotisavedangaxxl

Gutter Instinct - Heirs of Sisyphus

gutter instinct coverxxl

Blood Tsunami - Grave Condition

blood tsunami xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang