.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-F

Eyehategod - Eyehategod

Eyehategod 2014Label: Century Media Records

Spielzeit: 43:14 Min.

Genre: Sludge/Core/Noise

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Geschlagene 14 Jahre mussten wir auf ein neues Album einer der kaputtesten Bands der Welt warten, aber nun endlich sind die New Orleans Sludge Götter Eyehategod wieder da!!!! Was hat uns diese Band nicht schon mit völlig kranken Sounds beglückt, keine Band versteht es so gut Doom, Core und Noise miteinander zu verbinden und daraus ein ganz und gar bizarres und verstörendes Klangbild zu erschaffen.

Daran hat sich (Gottseidank) auch auf dem neuen Album nichts geändert!! Noch immer ist die Musik fernab von jeglichem Mainstream und selbst in dem Genre, das sie mitbegründet haben, sind sie immer noch eine absolute Ausnahmerascheinung und es niemals eine andere Band geben, die Eyehategod auch nur ansatzweise das Wasser reichen kann!!! Noch immer ist die Musik chaotisch, die Rückkopplungen werden auch 2014 als wichtiges Element des typischen Sounds eingesetzt und Frontsau Mike Williams agiert mit seiner völlig abgefuckten Stimme krank wie eh und je! (der Typ ist übrigens wirklich so drauf, das ist keine Show für Platte und Bühne!!)

Ich bin total begeistert, ich liebe diese Band seit ihrem Debut „In the name of suffering" und auch wenn sie natürlich niemals wieder dieses einmalige Gefühl erzeugen kann, das ich damals verspürt habe, als ich diesen Wahnsinn in Musikform zum ersten Mal gehört habe (ist ja klar!), so ist ihr intensives Spiel, ihre totale Hingabe und der genial transportierte Irrsinn noch immer unschlagbar!!!

Selbstverständlich gibt es die Höchstnote für eine außergewöhnliche Band, ohne die es ein ganzes Genre nicht geben würde! Verdammt geil, dass Ihr wieder da seid!!

Christian Hemmer

XXL-WertungXXL

Tracklist:

1. Agitation! Propaganda! (2:24)
2. Trying To Crack The Hard Dollar (3:02)
3. Parish Motel Sickness (3:42)
4. Quitter's Offensive (3:45)
5. Nobody Told Me (3:39)
6. Worthless Rescue (3:57)
7. Framed To The Wall (3:28)
8. Robitussin And Rejection (3:38)
9. Flags And Cities Bound (7:11)
10. Medicine Noose (3:23)
11. The Age Of Bootcamp (5:10)

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Extremity - Coffin Birth

extremity 2018xxl

Ancestor - Age of Overload

ancestorxxl

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang