.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsC-D

Discreation: Procreation of the Wretched

discreation Procreation Of The WretchedLabel: FDA Rekotz

Spielzeit: 46:20 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 22. Mai 2015

 

Da sind sie wieder, die Knüppel-Kollegen aus Hessen! Und wie bei gutem Wein kann man hier feststellen, je älter die Band wird, desto besser schmeckt sie mir! Im Jahr 14 ihres Bestehens liefert das Quintett das meiner Meinung beste Album ihrer Karriere ab.
Man merkt der Platte an, dass die Herren nicht erst seit gestern musizieren, denn das Niveau ist verdammt hoch, eine ordentliche Steigerung zum ohnehin schon sehr feinen Vorgänger „The Silence of the Gods“ ist deutlich zu erkennen. Was sofort auffällt, ist die unglaubliche Wucht, mit der uns die Kollegen ihre Songs entgegenschleudern! Voll fett, ey! Ganz hervorragend werden hier Melodie, technisches Können und Brutalität miteinander verwoben und damit ein beindruckendes Gesamtergebnis geschaffen.

„Procreation of the Wretched“ knallt Dir die Rübe weg und ist dennoch nicht einfach oder gar primitiv geworden (was zwar auch nicht schlecht ist!), sondern ist eines jener Alben, das mit jedem Hördurchlauf wächst und immer wieder neue Akzente setzen kann. Langeweile? Abnutzungserscheinungen? Am Arsch die Räuber – Hier gibt es erstklassige Qualität auf die Ohren! Auch muss ich feststellen, dass das Album extrem homogen geworden ist, man hört sich die zehn Songs wie in einem einzigen Rutsch an, oder sollte ich lieber Rausch sagen und liebt es!

Die Kollegen liefern hier modernen, aber seiner Wurzeln durchaus bewussten Death Metal ab. Technisch hochwertig, mit einer ungeheuren Spielfreue eingeprügelt und mit einer ausgezeichneten Produktion versehen. Geiles Teil!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Planetary Punishment
02. Descending To Abysmal Darkness
03. Megacorpse
04. Procreation Of The Wretched
05. The Hunter
06. To Cosmic Shores
07. Corporate Hatred
08. Decapitation Marathon
09. Your Good Shelter
10. Dead Certainties

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Craft - White Noise and Black Metal

craft

Cavurn - Rehearsal Tape

Cavurn

Posthuman Abomination - Transcending Embodiment

Posthuman Abominationxxl

Pact - Enigmata

pact

Funeral Mist - Hekatomb

funeral mistxxl

Totalselfhatred - Solitude

Totalselfhatred  Solitude xxl

Collapse of Lights - Each Failing Step

Collapse of Light xxl

Urfaust - The Constellatory Practice

urfaust 2018xxl

Shrine of the Serpent - Entropic Disillusion

Shrine of the Serpent

Ruach Raah - Under the insignia of Baphomet

Ruach Raah xxl

 

Embrace of Throns - Scorn Aesthetics

embrace of throns 2018xxl

Aborted Fetus - The Ancient Spirits Of Decay

Aborted Fetus xxl

Orgullo Nativo - Entre el campo de batalle

Orgullo Nativo

Spectral Wound - Infernal Decadence

Spectral Woundxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang