.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsA-B

Between The Buried And Me: Coma Ecliptic

Between the Buried and Me Coma EclipticLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 68:52 Min.

Genre: Prog Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Es ist unglaublich, welchen Weg diese Band hinter sich hat, von ihren anfänglichen Metalcore-Wurzeln bis zum aktuellen Longplayer. Mittlerweile ist die Band definitiv im Prog-Sektor angekommen und fühlt sich dort merklich pudelwohl. Wer bislang dachte, die beiden hervorragenden "Parallax"-Alben wären nicht mehr zu toppen, der irrt gewaltig, denn mit "Coma Ecliptic" haben die Amis ihren absoluten musikalischen Höhepunkt erreicht.

Hier werden Klangwelten erschaffen, die ihresgleichen suchen, das technische Niveau ist atemberaubend, driftet aber zu keiner Zeit ins abstruse bzw. unhörbare ab. Nein, auch für den stinknormalen, nicht selbst musizierenden 08/15-Hörer (so wie ich!!) ist das Album eine Offenbarung für Ohr und Herz. Wunderschön, zugleich irgendwie melancholisch und eine gewisse Art von Weltschmerz transportierend begeistert mich "Coma Ecliptic" von vorne bis hinten. Bei jedem weiteren Hördurchlauf entdeckt man neue Kleinigkeiten, die erstaunen, verzaubern, aber auch verwirren können. Dabei gibt es für BTBAM keinerlei Grenzen. Ob es die einleitenden Harfenklänge im Opener "Node" sind, oder das gar an Waltari erinnernde Chaos in "Memory palace" - erwarte das Unerwartete!

Dabei (und das ist das große Geheimnis des Albums!!!) klingt der Spaß niemals zusammengewürfelt oder überambitioniert konstruiert, nein das Album ist unglaublich homogen und kann, besser MUSS an einem Stück gehört werden, um seinen Zauber voll und ganz entfalten zu können! Ein wunderbares Werk, mehr ist nicht mehr zu sagen!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

01. Node
02. The Coma Machine
03. Dim Ignition
04. Famine Wolf
05. King Redeem / Queen Serene
06. Turn on the Darkness
07. The Ectopic Stroll
08. Rapid Calm
09. Memory Palace
10. Option Oblivion
11. Life in Velvet

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Calyx - Vientos Arcaicos

Calyx  Vientos arcaicos

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang