.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Evohé - Deus Sive Natura

evoheLabel: Folter Records

Spielzeit: 61:50 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Geschlagene acht Jahre hat man sich im Hause Evohé Zeit gelassen, um mit "Deus Sive Natura" einen neuen Longplayer einzuspielen. Ob's daran liegt, dass die Hälfte der Band auch noch (unter anderem!) bei Malmort musizieren? (Obwohl, die haben ja auch seit 2014 nichts mehr veröffentlicht - man weiss es nicht...) Musikalisch geht es mit den Franzosen in die Richtung Pagan/Viking Black Metal, was man anhand des Coverartworks schon erahnen kann. (Ohne Wolf auf dem Cover geht in diesen Kreisen wohl gar nichts, warum werden zum Beispiel Rehe oder Häschen im Black Metal eigentlich so sträflich vernachlässigt? Sind doch auch voll krass evil!!) Aber egal, welches Tierchen auf dem Cover verewigt wurde, was zählt ist und bleibt die Mucke - und die ist leider nur so lala. Ich bin beim Hören der Scheibe zwar jetzt nicht eingeschlafen, aber umgehauen hat mich das Ganze auch nicht. Es fällt so in die Kategorie "Naja, ganz ok..." und das reicht einfach nicht aus, um bei den Großen mitzuspielen. Obwohl einen kleinen Höhepunkt hat "Deus Sive Natura" doch zu bieten, nämlich den netten Akustik-Song "Flygja"! Aber der ist a) wirklich nicht typisch für das komplette Werk und b) reichen gute 2:05 natürlich nicht aus, um 'ne ganze Platte zu retten. Selbstverständlich kann man sich das Album anhören, ohne gleich die Krätze zu bekommen, aber mehr als 08/15-Standart darf man auch nicht erwarten.

Christian Hemmer

XXL WertungM

Tracklist:

1. Differents Worlds 06:55
2. Nemesis (Hall of the Slain) 05:01
3. The Tears of Forgotten Times 07:24
4. ...of Ancient Lores 07:34
5. Fylgja 02:05
6. Eola Monumenta 03:40
7. Sleeping with Wolves 06:36
8. A Thunder of Misfortune 05:06
9. The Thousand Eyes of a Lonely Soul 17:29

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Darkmoon Warrior: Angels of dirt - Beasts of rebellion

Darkmoon Warrior  Angels of dirt   Beasts of rebellion

Aiwīgaz Undergangaz + Múspellzheimr - Split

aiwigaz

Denial of God - The shapeless mass

denial of god2019

Demonomancer - Poisoner of the new black age

Demonomancer  Priso

Eridu - Lugalbanda 

Eridu  Lugalbanda

Sacred Reich - Awakening

Sacred Reich 8

Daemoni - Black Tyrant

Daemoni  Black Tyrant

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang