.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review G-H

Reckless Manslaughter - Caverns Of Perdition

recklessLabel: FDA Records

Spielzeit: 44:25 min.

Genre: Death Metal 

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Ich finde es ja immer geil, wenn ein Tonträger so ziemlich genau 45 Minuten andauert. Wieso das so ist, hat wahrscheinlich sehr viel damit zu tun, dass ich in meinen Metal-Anfangstagen viel zu wenig Geld hatte, um mir all die unzähligen, meinen unbändigen Hunger auf gute Mucke stillende Scheiben zu kaufen. Also erwarb ich 90-Minuten-Leerkassetten von BASF oder TDK (bitte nicht als Schleichwerbung verstehen) und überspielte mir von Kumpels ausgeliehene Tonträger. Eine Kassettenseite besaß eine Kapazität von genau 45 Minuten.
Heutzutage nehme selbst ich (allem Vergangenen hinterher heulender Nasenbär) natürlich keine Tapes mehr auf (das letzte Mix-Tape produzierte ich vor etwa fünf Jahren), aber irgendwie ist die Affinität für Dreiviertelstunde-Tonträger geblieben...

Die nordrheinwestfälischen Überzeugungstäter Reckless Manslaughter, deren zweite Scheibe 'Blast Into Oblivion' ich damals rezensieren durfte (Review hier), präsentieren sich auf Album Nummer drei wieder sehr abwechslungsreich, ohne dabei allzu heterogen zu erscheinen. Der Fünfer lässt es sich schlicht nicht nehmen, diverse Einflüsse aus über 30 Jahren Death-Metal-Geschichte in seine Songs zu verarbeiten, ohne dabei als bloße Kopie dazustehen. Mal knüppeln die Jungs sich durch ihre Songs, mal wird á la Asphyx der Doom-Hammer ausgepackt, nur um urplötzlich ganze Akustikpassagen in den Sound zu implementieren. Vom Zwei-Minüter 'Stiffshifter' bis hin zum elfminütigen, zentnerschweren Doom-Monster 'Funeralmaster' wird so ziemlich aufgefahren, was dem Label "Death Metal" gerecht wird. Hier wird verdammt viel richtig gemacht - und nicht zuletzt beim Cover.

Ach ja, die Scheibe hat eine wirklich feine Länge...

Rippenspieß

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Blast Into Oblivion
02. Unleash The Spirits Of The Fallen
03. Operation Chastise
04. Vaporized Crucifix
05. Into Unknown Caverns
06. Catacombs Of Perpetual Damnation
07. Stiffshifter
08. Decay In Embryo
09. Funeralmaster

 

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Scarcrow - Beyond The Black Rainbow

scarcrow2019

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang