.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Entombed: Clandestine - Live

entombedliveLabel: Threeman Recording/ Sound Pollution

Spielzeit: 55:24 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: 17. Mai 2019

Die Frage nach der Existenzberechtigung von Live-Alben steht im Raum, seitdem es Live-Alben gibt (Wow, was für ein sinnloser Satz, harr harr!). Jedenfalls wurde da meines Erachtens nach viel Überflüssiges veröffentlicht, aber eben auch ein paar echte Perlen, bei denen man die Live-Atmosphäre eines Gigs optimal aufs Band bannen konnte.

'Clandestine', die meiner bescheidenen Meinung nach allerbeste Entombed-Platte überhaupt, feierte 2016 ihr 25jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund präsentierte das bandeigene Label, Threeman Recording, gleich zwei Tonträger, die sich thematisch mit besagtem Album auseinandersetzen. Auf dem ersten spielt das Malmö Symphony Orchestra unter der Leitung von Thomas Von Wachenfeldt sowie der Mitwirkung der Entombed-Mitglieder die komplette Scheibe, auf dem zweiten, die Gegenstand dieser Review ist, zocken die drei Gründungsmitglieder Nicke Andersson, Alex Hellid sowie Ulf "Uffe" Cederlund die komplette Scheibe ebenfalls vor Live-Publikum in der exakten Reihenfolge, wobei sie dabei Unterstützung von Edvin Aftonfalk am E-Bass sowie Robert Andersson am Mikro erhielten.

In den nächsten Tagen erscheint also der zweite Akt, wobei mir nicht ganz klar ist, ob dies eine Wiederveröffentlichung auf Vinyl, die Veröffentlichung auf CD oder was auch immer darstellt. Jedenfalls macht die Scheibe, die nach dem Intro tatsächlich eine komplette Live-Version von 'Clandestine' enthält, ordentlich Spaß. Der Sound ist gut, die Musiker schienen gut aufgelegt zu sein und Robert Andersson als Ersatz-Shouter macht seine Sache ganz ordentlich. Was mir so ein bisschen fehlt und meines Erachtens eine Live-Veröffentlichung immer aufwertet, sind die Ansagen, Sprüche und kleinen Späße zwischen den Songs (daher gefallen mir beispielsweise 'Live In A World Full Of Hate' von Sick Of It All', 'Nach uns die Sintflut' von Die Ärzte sowie 'Live At Budokan' von S.O.D. so sehr). Das fehlt hier leider völlig. Daher kann ich 'Clandestine - Live!' leider nicht mehr als eine L-Wertung geben, trotz des letzten Tracks 'Left Hand Path' der gleichnamigen Debütscheibe der Schweden.

Rippenspieß

XXL WertungL

Tracklisting:

01. Intro
02. Living Dead
03. Sinners Bleed
04. Evilyn
05. Blessed Be
06. Stranger Aeons
07. Chaos Breed
08. Crawl
09. Severe Burns
10. Through The Colonnades
11. Left Hand Path

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Die Grüne Welle - Wirf dein Leben weg

gruene welle

Morast - Il Nostro Silenzio

Morast  Il nostro silenzio

Marras - Where Light Comes To Die

Marras  Where light comes to die

Tan Kozh - Lignages Oubliés

Tan Kozhneu

Fleshcrawl - Into The Catacombs Of Flesh

Fleshcrawl   Into

Cryptic Brood - Outcome Of Obnoxious Science

Crypric Brood  Outcome Of Obnoxious Science

Ragnarok - Non Debellica 

ragnarok2019

Apokalyptic Raids - The Pentagram

Apokalyptic Raids

Úlfarr - Hate & Terror - The rise of pure evil

ulfarr  Hate & Terror

Coffin Rot - A monument to the dead

Coffin Rot

Bölzer - Lese Majesty 

bolzer2019

Blaze of Perdition - Transmutation of sins

blaze of perdition sins

Sodom - Out of the frontline trench

sodom out...

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang