.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsInert - Vermin

KHNVM - Foretold monuments of flesh

KHNVMxxlLabel: Testimony Records

Spielzeit: 28:31 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Eine bunte Mischung an Musikern hat sich hier zusammengefunden, um die Menschheit mit erbaulicher Musik zu erfreuen: Sänger, Bassist und Gitarrist Obliterator kommt aus Bangladesch, Session-Drummer Krysztof aus Polen und Live-Drummer Erik aus Deutschland. Getroffen hat man sich im schönen Magdeburg und hat nun ein erstes musikalisches Lebenszeichen entfesselt! Sehr schöner Old School Death Metal wird dem Hörer in die Gehörgänge geballert, der auf der einen Seite garstig und räudig daherkommt, auf der anderen Seite mit technischen Raffinessen punkten kann. Egal, ob man sein Können an den Instrumenten demonstriert, oder auch mal das Tempo drosselt - die Kollegen verlieren Brutalität und Aggression nie aus dem Auge und gerade die wirklich intensiven und grimmigen Growls des Herrn Obliterator unterstützen diese musikalische Marschrichtung ganz ausgezeichnet. Auch dass es nie zu sehr ins Technische abdriftet, finde ich ausgesprochen angenehm, denn Death Metal sollte vor allem immer feste in die Kauleiste getrümmert werden. Das Einzige, was ich an "Foretold monuments of flesh" auszusetzen habe, ist die doch recht sparsam ausgefallene Spielzeit. Na, da wären doch sicherlich noch zwei, drei Songs mehr drin gewesen, oder? Hätte mir auf jeden Fall gefallen, trotzdem ist die Platte ein mehr als gelungener Einstand und bei dem sehr fairen Preis von 'nem Zehner für die CD (so angeboten auf der Bandcamp-Seite des Labels!) ist es auch nicht mehr so schlimm, dass nach nicht ganz 30 Minuten der Spaß schon wieder vorbei ist. Die Band hat es auf jeden Fall verstanden, schon mit ihrer ersten Veröffentlichung ein gutes Stück Eigenständigkeit zu präsentieren, um sich positiv vom Einheitsbrei abzusetzen und das wird ja auch immer schwieriger heutzutage. Eine feine Platte, bei der sich Vinyl-Freunde übrigens beeilen sollten, denn das gute Stück ist auf 300 Exemplare limitiert (die CD übrigens auch...).

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Foretold Monuments Of Flesh
2. Invocato Deo Plaga
3. Heathen Beast
4. Sic Mundus Creatus Est
5. Profaning The Ancient Rites
6. Gutted To The Bone
7. Kabbalah Of Darkness

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Calyx - Vientos Arcaicos

Calyx  Vientos arcaicos

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang