.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Megalith Grave - Reminiscence In Ancient Torments

Megalith Grave2018Label: Viri Sanguinum Records

Spielzeit: 73:10 min.

Genre: Dark Ambient/Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Bevor jetzt Hunderttausende "Raw Black Metal"-Fans, die Bands von Ruach Raah bis Nihil Invocatio" vergöttern, in Verzückung geraten, weil der Herr Gamol von Megalith Grave wieder aufschlägt (uns allen sind ja noch die zarten Klänge des "From effigies past"-Albums (Review hier!), oder von der Split mit Nihil Invocation (Review hier!) im Ohr!), muss ich schnell "Obacht!" Rufen, denn mit Raw Black Metal hat das vorliegende Werk nicht unbedingt etwas zu tun. Vielmehr fasst der Kollege hier mehrere Veröffentlichungen zusammen und beglückt uns mit den Songs der "Disembodied seclusion"-MC (2014), der "Black Enmity"-MC (2013) und der "Emissions from lifeless end"-MC (2014). Nette Sache, einmal waren die Kassetten extrem limitiert und zum Anderen gibt uns das die Gelegenheit, mal eine ganz andere Seite des Amerikaners kennenzulernen. (Das große Vorbild Ildjarn" hat sich ja ähnliche musikalische Auszeiten vom primitiven Black Metal Geballer gegönnt!) Geboten wird uns zunächst düsterer Dark Ambient, sehr sphärisch und mit einer mystisch/unheilvollen Atmosphäre versehen. Gamol beschränkt sich bei den einleitenden vier Songs (von der "Emissions..." Kassette) nur auf die allernötigsten Klänge (dagegen sind selbst die ersten Mortiis-Album fröhliche Tanzmusik...), was dem Ganzen eine ausgesprochen hypnotische Ausstrahlung verleiht. Sehr geil, davon hätte ich gerne noch mehr gehört. Danach geht es nämlich extrem räudig weiter, in bester Burzum-Weise, also langsam, monoton und total abgefuckt. Auch ziemlich intensiv und totaler Underground. Im abschließenden Song "Reflections of a mourner's past Part II" kommt dann noch mal Ambient zum Zuge, diesmal mit einer leicht spacigen Note verfeinert. Eine interessante, weil vielseitige Compilation, die mir gut gefällt, auch wenn man natürlich beim Sound Abstriche machen muss.

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

1. Bereaved Souls Journey
2. Distinct Aura of Friged Hate
3. Reflections of a Mourner's Past part I
4. The Allurement Towards Diminished Life
5. Hideous Semblance
6. Emit Darkness
7. Disfigured Images of a Wailing Spirit
8. In the Depression of Lurid Mist
9. Reflections of a Mourner's Past part II

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Sulphur Aeon – The Scythe Of Cosmic Chaos

sulphurxxl aeon 2018

Hate Squad - Reborn From Ashes

HateSquadxxlReborn From Ashes

Binah - Phobiate

Binah  Phobiate

Wurm Flesh - Excoriation Evisceration

Wurm Flesh  Excoriation evisceration

Black Funeral - The Dust And Darkness

Black Funeral

Dawn of Winter - Pray For Doom

Dawn of winterxxl 2018

Artillery - The Face Of Fear

Artillery  The face of fear

Cattle Decapitation - Medium Rarities

Cattle Decapitation  Medium Rarities

Corpsefucking Art - Splatterphobia

Corpsefucking Art

All My Sins: Pra Sila - Vukov Totem

All My Sins  Pra Sila   Vukov Totem

Runehard - Dreaming Spire

Runeshard  Dreaming spire

Blood of Serpents - Sulphur Sovereign

Blood of Serpents   Sulphur Sovereign

Chapel of Disease - ...And As We Have Seen The Storm, We Have Embraced The Eye

chapel of diseasexxl 2018

Whoredom Rife: NID - Hymner Av Hat

whoredomrifexxl

Daagh - Daagh

Daagh

Svartidauði - Revelations of the Red Sword

svartidaudixxl2018

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

ezzens tourxxl

behemoth tour 2019xxl

desertedxxl fear tour2019

Misery xxlIndextour

Rotten Soundtour

Zum Seitenanfang