.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsVanhelga - Fredagsmys

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxlLabel: Doomentia Records

Spielzeit: 45:17 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Aloha, werte Gemeinde! Lord Rippenspieß hat hier 'was wirklich Feines für Eure sensiblen Öhrchen - und zwar die neueste Scheibe der im Jahre 2009 gegründeten Krachformation Zombiefication, deren Dynamic Duo, Mr. Hitchcock am Mikro sowie Mr. Jacko an E-Gitarre sowie E-Bass (beide keine unbeschriebenen Blätter innerhalb der Extrem-Metal-Szene), seitdem einiges an ziemlich gediegenem Material veröffentlicht haben.

Ich muss sagen, ich benötigte zwei bis drei Hördurchgänge, bis die Songs zu zünden begannen, doch dann lief Album Nummer vier, 'Below The Grief', in Dauerrotation. Wurde zu Gründerzeiten der Band dem reinen und ursprünglichen Schwedentod á la Dismember oder Entombed gefrönt, implementiert die Formation auf dem aktuellen Longplayer neben einigen wenigen Doom-Metal-Versatzstücken einen gehörigen Zweite-Welle-Black-Metal-Batzen, der in seinen besten Momenten tatsächlich an das Darkthrone-Meisterwerk 'A Blaze In The Northern Sky' sowie dem nicht minder kongenialen Immortal-Erstlingswerk erinnert und zudem viel Bathory-Vibe aufweist. Stimmlich erinnert Mr. Hitchcocks Gekeife an Kreators Mille zur Post-'Coma Of Souls'-Phase sowie, wenn sich die Stimme mitunter überschlägt, gar an die Martin-van-Drunen-Performances zu Pestilence- und Asphyx-Zeiten. Jedenfalls weist jedes der Stücke sowohl hochmelodische, wenn auch düstere Melodien sowie eine ganze Wagenladung Brutalität auf, ohne an irgendeiner x-beliebigen Stelle unpassend zu wirken oder aber in unpassenden Progressive-Metal-Schwanzwedeleien zu enden. Auch wenn nach dem ersten Hörduchgang alles noch sehr chaotisch und beliebig klingt, haben die Zombiemeister stets das Gesamtresultat im Ohr und schaffen es beinahe im Handumdrehen, ihre Ideen umzusetzen, die sich dann - wie oben bereits erwähnt - recht schnell vom aufmerksamen Hörer rezipieren lassen. Verdammt gediegene Scheibe, meine Damen und Herren!

Rippenspieß

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

1. Blood Falls
2. Deliverence from the Astral Sea
3. Echoes of Light
4. From Death to its Son
5. Heavy is the Crown
6. Hunger Undying
7. Sky Burial

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

skeletonwitch 2018

Vanhelga - Fredagsmys

Vanhelga  2018

Cemetary Urn - Barbaric Retribution

acemetary

Hateful Agony - Plastic Culture Pestilence

Hateful Agony 2018xxl

Sinsaenum - Repulsion for Humanity

sinsaenum repulsionxxl

Black Fast - Spectre of Ruin

black fast spectxxl

Axeslaughter + Cadaveric Incubator - Split

Axeslaughter  Cadaveric xxl

Ekpyrosis - Primordial Chaos Restored

ekpyrosis cover2018 xxl

Night Demon - Live Darkness

night demon live

The Evil - The Evil

The Evil

Goat Disciple - Wolfcult Domination

Goat Disciple  Wolfcult domination

Phantom - Death Epic

Phantom  Death Epic

Tujarot - Existencialista

Tujarot  Existencialista

Eroded - Necropath

eroded 2018xxl

Finis - Visions of Doom

Finis

Mutilate - Tormentium

Mutilate

Raven Throne - I Moirtvym Snicca Zolak

Raven Thronexxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang