.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsVanhelga - Fredagsmys

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018Label: Hammerheart Records

Spielzeit: 50:49 min.

Genre: Melodic Black Metal mit Trompete

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Na, von den Ungarn haben wir ja auch lange nichts Neues mehr gehört (das letztjährige Live-Album zählt da ja nicht richtig...), was nun endlich ein Ende hat, denn ein ganz frisches Werk liegt auf der Lauer. Mein erster Kontakt mit der Band war 1997 die CD-Version ihres "The Pagan Winter"-Demos, woraufhin ich mir sehr schnell auch das Debüt "Phantoms" (II Moons Records - 1996) zugelegt habe. Seitdem ist viel Zeit vergangen und einige Longplayer erschienen, der letzte ("Eternal recurrance") erschien dann 2012. In all diesen Jahren haben die Ungarn einen ganz eigenen, unwiderstehlichen Sound entwickelt, dessen besonderes Merkmal eindeutig der Einsatz der Trompete ist. Aber auch weit darüber hinaus kann die Band glänzen. "Melodic Black Metal" ist ja so ein Begriff geworden, unter dessen Banner sich mittlerweile auch so mancher Scheiß breit gemacht hat. Dazu gehört Sear Bliss überhaupt nicht! Die hier präsentierte Mischung aus wunderbaren, höchst emotionalen Melodien und ausgelebter Aggression ist derart perfekt miteinander verwoben worden, dass es nicht nur einmal zu Ausbrüchen von Ganzkörper-Gänsehaut kommt. Diese Band zieht seit jeher ihr ganz eigenes Ding durch, eigenständig und qualitativ extrem hochwertig. Ok, vielleicht ist das jetzt nichts für die "Stumpf ist Trumpf"-Fraktion, aber jeder, der sich für gut gemachten, niveauvollen und facettenreichen Black Metal erwärmen kann, der ist bei Sear Bliss verdammt gut aufgehoben!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Crossing the Frozen River 01:14
2. Forbidden Doors 06:01
3. Seven Springs 05:08
4. A Mirror in the Forest 04:50
5. Abandoned Peaks 05:02
6. Haven 03:45
7. The Main Devide 06:27
8. Leaving Forever Land 10:03
9. At the Banks of Lethe 01:12
10. Shroud 07:07

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Skeletonwitch - Devouring Radiant Light

skeletonwitch 2018

Vanhelga - Fredagsmys

Vanhelga  2018

Cemetary Urn - Barbaric Retribution

acemetary

Hateful Agony - Plastic Culture Pestilence

Hateful Agony 2018xxl

Sinsaenum - Repulsion for Humanity

sinsaenum repulsionxxl

Black Fast - Spectre of Ruin

black fast spectxxl

Axeslaughter + Cadaveric Incubator - Split

Axeslaughter  Cadaveric xxl

Ekpyrosis - Primordial Chaos Restored

ekpyrosis cover2018 xxl

Night Demon - Live Darkness

night demon live

The Evil - The Evil

The Evil

Goat Disciple - Wolfcult Domination

Goat Disciple  Wolfcult domination

Phantom - Death Epic

Phantom  Death Epic

Tujarot - Existencialista

Tujarot  Existencialista

Eroded - Necropath

eroded 2018xxl

Finis - Visions of Doom

Finis

Mutilate - Tormentium

Mutilate

Raven Throne - I Moirtvym Snicca Zolak

Raven Thronexxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang