.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsGrave Pleasures – Funeral Party 7“

Dauþuz - Die Grubenmähre

Dauuz  Die GrubenmhrexxlLabel: Naturmacht

Spielzeit: 49:04 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Gibt es eigentlich so etwas wie typisch deutschen Black Metal? (Ich komme darauf, weil "Die Grubenmähre" als "Epic German Black Metal" angepriesen wird...) Ich würde schon sagen, dass es da eine gewisse eigenständige Richtung gibt, an das Phänomen "Black Metal" heranzugehen, weniger nordisch oder primitiv, sondern eher einen Hauch progressiver, offener, vielleicht auch etwas verkopft. Dabei denke ich natürlich an Formationen wie Secrets of the Moon, Lunar Aurora, die seligen Nagelfar, oder auch The Ruins of Bevereast. (Selbstverständlich gibt es da noch unzählige weitere hervorragende Kapellen...) Fest steht auf jeden Fall, dass sich Dauþuz ohne Probleme in die Reihe jener illustrer Namen einreihen können. Auf ihrem zweiten Longplayer zelebriert das Duo ausgezeichneten Black Metal, der nicht nur musikalisch voll und ganz überzeugen kann, sondern darüber hinaus auch noch mit einem hochinteressanten Textkonzept aufwartet, nämlich der Arbeit und den schrecklichen Bedingungen im Bergbau und den Minen in der Vergangenheit. (Wen es interessiert, im Metal-Archiv kann man die Texte nachlesen - lohnt sich definitiv!!) Aber bleiben wir bei der Musik, hier verstehen es die beiden Protagonisten Aragonyth S. und Syderyth G. ganz ausgezeichnet, sowohl unglaublich kalt und düster zu klingen, gleichzeitig aber packende Melodien in ihrem Sound unterzubringen und zum Beispiel auch durch die eingestreuten Instrumental-Stücke für ordentlich Atmosphäre zu sorgen. Auch empfinde ich das Album als ausgesprochen homogen, eine intensive Einheit, als würde man eine große Geschichte an einen Stück, quasi in einem riesig langen Song erzählen. Dieses Album funktioniert nur als Ganzes, hier irgendwas besonders herausstellen zu wollen, wäre absolut bescheuert. Technisch versiert, ein durchdachter, aber nie abgehobener (oder gar seine Wurzeln verleugnender) Black Metal und ein völlig genrefremdes Textkonzept (das aufgrund seines düsteren Tenors aber sehr gut passt!), daraus wurde hier ein großartiges Werk geschaffen, das ich wirklich sehr genossen habe (und es natürlich immer noch tue!). Einen einzigen Wermutstropfen gibt es dann aber doch noch: Die auf 100 Stück limitierte (und erst im nächsten Jahr erscheinende...) LP ist schon jetzt ausverkauft und ich hab kein Exemplar mehr bekommen.... Ansonsten stimmt hier alles und die Platte ist ein extrem gelungenes Stück Black Metal Kunst geworden!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. REMINICERE
2. EXTERO METALLUM
3. DRACHENSEE
4. TRINITATIS
5. KERKER DER EWIGKEIT
6. DEM BERG ENTRISSEN
7. CRUCIS
8. DIE GRUBENMÄHRE I
9. DIE GRUBENMÄHRE II
10. LUCIAE

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

The Black Moriah - Road agents of the blast furnace

Pa Vesh En - Cryptic rites of necromancy

Pa Vesh En  Cryptic r

Gloson - Mara

Gloson  Mara

Magic Circle - Departed Souls 

Magic Circle  Departed souls

Virolac - Masque

virolac2019

Entombed: Clandestine - Live

entombedlive

Aeon of Disease - Edge of Purgatory

Aeon of Disease  Edge of purgatory

Sacred Reich + Iron Reagan - Split

sacredr

Martyrdöd - Hexhammaren

martyrdod

Deus Mortem - Kosmicide

Deus Mortem  Kosmocide

Visigoth - Bells of awakening

Visigoth BellsOfAwakening

Antropomorphia - Merciless Savagery

xxlAntropomorphia 2019

Whitechapel - The Valley 

whitechaple2019

Terror Oath - Terror Oath

Terror Oath  Terror Oath

Verwüstung - Gospel ov fury

verwuestung

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

SWALLOW xxlTHE SUN tour

god death

helheimtourxxl Kopie

Shiningxxl 2019 EU admat

Destroyer666 2019xxl

abbath tour

Zum Seitenanfang