.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Arckanum - Den Förstfödde

Arckanum  Den frstfddexxlLabel: Folter Records

Spielzeit: 46:23 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Da ist es nun, das wohl endgültig letzte Album von Arckanum. Eine der genialsten Bands des Black Metal Zirkels (ok, eigentlich ja eine Ein-Mann-Nummer!) verlässt diese unsere Dimension. Neben einem ausgesprochen großen Bedauern meinerseits, war natürlich die Neugierde riesengroß, wie Meister Shamaatae dieses bedeutende Ereignis vertonen würde, gerade auch weil die letzten Alben bei der Kritik ja nicht so gut angekommen sind (für mich übrigens völlig unverständlich!!!). Und der Schwede macht genau das, wofür ihn seine Fans seit vielen Jahren vergöttern: Er zeigt Kritikern und dem Black Metal Mainstream (hätte in den frühen Neunzigern eigentlich jemand auch nur im Entferntesten vermutet, dass es irgendwann mal einen solchen Begriff geben würde? Wohl kaum...) den Mittelfinger und bringt mit "Den förstfödde" einen unglaublich sperrigen, dissonanten und tiefschwarzen Bastard auf die Welt, der mich zutiefst begeistert! Schon der Opener, eine fast zehn Minuten lange Beschwörung, langsam und zähflüssig, dürfte für viele Möchtegern-Black Metaller eine grandiose Abschreckung darstellen. Der Kenner genießt hingegen die unglaublich intensive und dunkle Atmosphäre, die sich im zweiten Song "Nedom etterblöjorna" sogar noch bösartiger fortsetzt. Shamaatae hätte es sich echt so einfach machen könne und einfach "Fran Marder" Teil zwei aufnehmen können, aber nein so einfach macht er es uns ganz bestimmt nicht. Finde ich großartig, denn das ist mehr Black Metal, als jede Prügelorgie! Und auch wenn ab "Likt utgårds himmel" (Track drei) die Black Metal Raserei dann doch einsetzt, bemerkt man sofort den qualitativen Unterschied zwischen Arckanum und den allermeisten Bands! So muss Black Metal klingen: Bösartig, dreckig und irgendwie nicht von dieser Welt. Allein die völlig kaputte Stimme des Meisters erzeugt schon eine fette Gänsehaut am Steißbein und man hört ganz stark die intensive Hingebung des Künstlers an seine Musik heraus! Hier steckt viel (wahrscheinlich pechschwarzes!) Herzblut drin und man spürt, dass sich Shamaatae mit seinem letzten Werk noch einmal besonders viel Mühe gegeben hat. Mit "Ginnmors drott" gibt es dann auch noch eine weitere, ja nennen wir es mal "Soundcollage", die tief unter die Haut geht, bevor ein zweiter neun Minuten Song ("Kittelns beska") das Ganze grandios abschließt, denn hier werden ein weiteres Mal alle Register gezogen. "Den förstfödde" ist ein ganz außergewöhnliches Werk geworden, ein letzter, großer Höhepunkt in der Geschichte von Arckanum, auch wenn es leider auch deren Schlusspunkt ist. Ruhe in Frieden!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Den förstfödde 09:39
2. Nedom etterböljorna 04:17
3. Likt Utgårds himmel 05:24
4. Ofjättrad 04:48
5. Ginnmors drott 03:51
6. Låt Fjalarr gala 05:31
7. Du grymme smed 04:00
8. Kittelns beska 09:02

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Ancestor - Age of Overload

ancestorxxl

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang