.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviews

Hagl im Interview

Endlich mal wieder großartiger und vor allem extrem eigenständiger Black Metal aus Norwegen. Das ist leider mittlerweile zu einer Seltenheit geworden! Umso mehr freut man sich über so geile neue Bands wie Hagl und umso mehr freuen wir uns, dass Bandkopf Malphas unsere Fragen so prompt und ausführlich beantwortet hat:

hagl

(Bildquelle: Band)

Grüße aus Deutschland! Wie geht´s Dir?

Hallo! Mir geht es gut, komme gerade nach Hause, weil ich 'ne Woche in Oslo beim Inferno Festival war. Habe noch einen kleinen „Hangover“, aber abgesehen davon ist alles gut!
Bitte stellt Euch erst mal selber vor!

Wer seid Ihr, wer macht was bei „Hagl“ und wie kam es zur Gründung der Band?

Hagl ist eine Band, die 2011 als Trio gegründet wurde. Ich spiele alle Gitarren, Bass, Melotron und mache auch einen Teil des Background Gesanges. Sorath übernimmt den Gesang und Gheist sitzt an den Drums. Ich und Gheist sind schon seit vielen Jahren Freunde und haben eine Menge zusammen gespielt. Es fühlt sich nur natürlich an, ihn an Bord von Hagl zu haben, auch weil ich denke, dass er der perfekte Drummer dafür ist. Auch war ich für einige Jahre Teil der „Hønefoss-Szene“ (Hønefoss ist eine Kleinstadt im Süden Norwegens – Christian) und mochte immer schon Soraths Gesang in den Bands, in denen er gespielt hat (z.B. Beastcraft, Vulture Lord, Eswiel, zusammen mit weiteren Bands wie Endezzma, Bloodsworn oder Faun die sogenannte „Hønefoss-Szene“ – Christian). Ich war richtig glücklich, dass er mit uns arbeitet und könnte nicht zufriedener mit dem Ergebnis sein.

Ihr spielt in vielen anderen Bands. Welchen Stellenwert hat Hagl für Euch?

Ich sehe Hagl als mein eigenes Kind, etwas, von dem ich Teil bin von Anfang an. Es war für mich sehr wichtig, diese CD herauszubringen, denn sie repräsentiert die Person, die ich heute bin und früher einmal war. Es sind sehr persönliche Aufnahmen für mich. Ich würde sagen, dass alle Bands, in denen ich spiele wichtig für mich sind, aber Hagl ist etwas, das tief aus meinem Inneren kommt.

Komponiert und schreibt Ihr die Texte alle zusammen?

Ich habe alle instrumentalen Parts geschrieben und Sorath alle Texte. Nach der Fertigstellung der Songs habe ich die Demos zu Sorath geschickt, der die Texte auch schon fast fertig hatte. So konnte er sie perfekt anpassen und ich finde er hat einen extrem guten Job gemacht!

Worüber handeln Eure Texte? Gibt es ein lyrisches Konzept auf dem Album?

Sorath: Ich mag es, mein Textkonzept als nihilistische Dunkelheit zu bezeichnen, als schwarze Messe des Suizides, Glorifizierung des Todes und der Hoffnungslosigkeit mit der starken Aussage, dass jedes Individuum wertlos ist und von Geburt an verdammt!

Warum sind Eure Texte komplett auf Norwegisch?

Ich wollte von Anfang an ausschließlich Texte auf Norwegisch haben. Es ist beides, einfacher und schwerer zugleich diese dunklen Gefühle in Deiner eigenen Sprache zu formulieren. Es wird ganz plötzlich viel persönlicher und schwieriger, die richtigen Worte zu finden, um die Themen auszudrücken, ohne dass es pathetisch oder bescheuert klingt (oder gar lustig!) Norwegisch ist eine machtvolle Sprache und wenn man sieht, wie gut und richtig Sorath seine Texte verfasst, macht meine Entscheidung umso besser.

Was ist Eure Meinung zu den klassischen Black Metal Klischees, wie Corpsepaint oder satanische Texte?

Ich denke, dass beide Themen ironisch und lustig rüberkommen können, aber wenn man es richtig benutzt, dann kann es auch den Effekt haben, den sich jede Band wünscht. Es ist bedauerlich, dass so wenige es zurzeit in der richtigen Art und Weise tun. Bei Hagl benutzen wir Corpsepaint, aber wir haben bestimmte Ideen, damit es so funktioniert wie wir es wollen und dem Ganzen das richtige Gesicht geben, um uns richtig mit Hagl auszudrücken. Was satanische Texte angeht: Viele Schreiber texten so, als ob sie alle wüssten, was Satan ist. Aber Satan kann so viele Dinge sein und was oder wer ist wirklich Satan? Ich denke, das gibt eine interessante Sicht auf die Dinge und ich fände es wünschenswert, wenn Texter ähnlich denken würden, bevor sie ihren Federhalter ergreifen und ihre innersten Gedanken zu Papier bringen.

Hagl  Lenket til levet Lass uns über die Musik reden. Diese ist extreme langsam und erzeugt eine dunkle und bedrohliche Atmosphäre. Was sind die Gründe dafür, dass Ihr Euch in solch einer Weise künstlerisch ausdrückt?

Das ist es, wie Black Metal in meinen Augen zu sein hat. Anstatt der Brutalität von schnellen Blastbeats und so schnell zu spielen wie man kann, denke ich, dass das Böse, Depressionen und Hoffnungslosigkeit verborgen werden kann und dieselben Gefühle auslöst mit langsamen Tempo und simpler grooviger Musik. Wenn nicht sogar präsenter als je zuvor. Ich denke, es gibt Dir die Zeit, um nachzudenken, sich der Musik besser nähern zu können und unsere Botschaft durch die Musik zu verstehen, oder zu interpretieren.

Wird dieser Sound bleiben, oder könnte es auch sein, dass das nächste Album die pure Raserei beinhaltet?

Es ist nicht ausgeschlossen, dass es da mal Songs geben wird, die schneller sind, aber ich denke, es ist wichtiger alles langsam angehen zu lassen. Das ist die Signatur dieser Band, die einfachen Klänge und eine klare Botschaft. Aber ich habe so einige Ideen… auf dem nächsten Album wird es wohl ein etwas aggressiveres Tempo geben, wovon ich glaube, dass die Fans es mögen werden!

Viele norwegische Künstler erklären, dass die wundervolle Natur Eurer Heimat eine große Inspirationsquelle ist. Geht es Dir ähnlich? Der Bandname deutet ja so etwas an.

Ich bin ein großer Fan des Phänomens “Hagel”. (Hagl ist das norwegische Wort dafür) und es hat eine Menge Leute getötet. Ich bin ein Naturmensch und verbringe viel Zeit in den Wäldern und Bergen das ganze Jahr über. Es ist auf jeden Fall eine große Inspiration für mich, um meine Songs zu schreiben. Auch habe ich eine Menge an norwegischen Filmklassikern gesehen, die mir ebenfalls eine enorme Inspiration gewesen sind. Ich kann wirklich nur jedem den Film „De dødes tjern" (Lake of the dead) empfehlen, ein Film der auf dem gleichnamigen Buch von Andrè Bjerke basiert. (Ich habe keinen deutschen Titel für den Film gefunden, aber hier ist ein kleiner Trailer – Christian)

Die norwegische Black Metal Szene war einst die beste der ganzen Welt. Heutzutage ist diese Brillanz verschwunden, wie ich finde. Nur noch eine Handvoll Bands tragen diesen „alten Geist“ in sich. Würdest Du mir da zustimmen?

Ich stimme Dir voll und ganz zu. Nur eine ausgewählte Handvoll ist immer noch am Laben, macht gutes Zeug und hält die Flamme am Leben!

Was bedeutet Black Metal für Dich? Ist es „nur“ ein Musikstil, oder betrifft es auch Euer „normales“ Leben?

Black Metal kann beides sein, ein Musik-, aber auch ein Lebensstil. Für mich ist es beides, ich lebe es in meinem Alltag und erschaffe Musik in diesem Genre. Ich mache viele Dinge, aber Black Metal begleitet mich definitiv zu allen Zeiten und auf allen Wegen.

Was hörst Du so privat und welches Album hat dich zuletzt so richtig begeistert?

Ich bin ein großer Fan von Progressive Rock und im Moment höre ich mich zum tausendsten mal durch einige Klassiker. King Crimsons „Red“ ist zum Beispiel so ein absolut bemerkenswertes Album.

Auch Euer Artwork finde ich großartig. Wer hat es gemacht?

„Cecilie Noctique Lüttichau“ hat das Artwort für uns gemacht. Sie ist eine brillante Künstlerin und die Zusammenarbeit war echt locker und wirklich gut. Sie hatte sehr interessante Ideen und zusammen mit uns hat sie ein ausgezeichnetes Cover gemalt, das sowohl Band, als auch das Album an seinen richtigen Platz bringt. Sie hat übrigens auch unsere Promotion Fotos gemacht, denn sie ist auch eine großartige Fotografin.

Wird es auch eine Vinyl Version von dem Album geben?

Die Vinyl Version wird im Mai erscheinen und wird genauso atemberaubend aussehen wie die CD.

Was sind die nächsten Pläne für Hagl?

Ich schreibe bereits am neuen Album und bin schon recht weit damit gekommen. Die Vinyl-Version wird bald ankommen und in der Zukunft wird es auch Merchandise wie T-Shirts geben. Wir sitzen gerade an den Designs. Wir diskutieren auch gerade über Live-Konzepte und Gastmusiker. Ich denke, dass die meisten Dinge, die da kommen für die Fans sehr interessant sein werden! Wartet ab!

Die letzten Worte gehören Dir!

Danke an all unsere Fans! Keep the underground alive!

Vielen Dank, dass du meine Fragen beantwortet hast!

Christian Hemmer

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Extremity - Coffin Birth

extremity 2018xxl

Ancestor - Age of Overload

ancestorxxl

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang