.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviewsVargsheim im Interview

Morgoth im Interview

Es war schon eine Sensation und sorgte für große Begeisterung, als sich Morgoth 2010 wieder zurückgemeldet haben. Nun setzt die Death Metal Legende noch einen drauf und hat uns für Anfang 2015 einen klatschneuen Longplayer versprochen!! Die Vorab-EP „God is Evil" (was für ein geiler Titel!!) sorgte dann unlängst für weiteren Jubel und Gitarrist Sebastian war so freundlich, mir ein paar investigative Fragen zu beantworten! (die er übrigens in absoluter Rekordzeit beantwortet hat!!)

morgoth interview 2014

(Bildquelle: Ernst Kramer)

Sei gegrüßt Sebstian! Auch wenn Ihr das sicherlich schon tausend Mal gehört habt: Es ist grandios, dass Ihr wieder da seid!

Vielen Dank! Man kann es ja nicht oft genug hören :)

Eigentlich hattet Ihr ja lediglich eine Handvoll Gigs zum Jubiläum der "Cursed" LP geplant. Ward Ihr sehr überrascht über diese wahnsinnig positive Resonanz in der Szene?

Ja, das waren wir in der Tat. Aus ein paar Festivals wurden dann ein paar mehr und es geht weiter, ich persönlich hätte das so nicht unbedingt erwartet.

Ihr seid ja zu drei Fünftel in der alten Besetzung wieder zusammen gekommen. Was ist mit Rüdiger Hennecke und Carsten Otterbach? Letzterer war doch 2010 bei der Reunion sogar noch mit an Bord?

Nein, Weder Carsten noch Rüdiger waren mit an Bord, war auch nie so geplant. Marc, Harry und ich haben uns Ende 2010 wieder zusammengetan, da war von vorne herein klar, dass die beiden nicht mit an Bord sein werden.

Was habt Ihr so in der Zeit von 1998 bis 2010 getrieben? Komplett aus der Musikwelt zurückgezogen, oder ward Ihr in anderen Bands unterwegs?

Das war/ist bei jedem sehr verschieden. Carsten ist ja bis heute recht erfolgreich als Bandmanager unterwegs, Rüdiger arbeitet schon seit Ewigkeiten als Fernsehproduzent. Harry hat eine Familie gegründet und ist in seinen Handwerksberuf zurückgekehrt. Marc hat sich einigen Tätigkeiten bei Film und Fernsehen dazu entschlossen Erzieher zu werden. Ich habe Abi gemacht, ein wenig studiert, allerdings ohne Abschluss und arbeite seit fast zehn Jahren für ein finnisches Unternehmen. Ende der 90er bis ca. 2005 hatten Marc und ich in Berlin noch ein Bandprojekt mit dem Namen Actionjackson, da haben wir eher Garagensound gemacht, hatten auch jede Menge Songs aber nur zwei Shows in der ganzen Zeit. War halt mehr just for fun. Immerhin wurde aber unser Demo damals Demo des Monats im Rock Hard.

Ein Höhepunkt Eurer Reunion war sicherlich die Veröffentlichung der Live-LP/CD/DVD "Cursed to Live". Ab wann kristallisierte es sich innerhalb der Band heraus, dass Ihr doch wieder Lust auf ein komplett neues Album habt?

Das kam final auf der Barge to Hell 2012 zu Sprache. Eigentlich war auch das nicht geplant, aber gerade das live spielen macht uns unheimlich Spaß. Das können wir natürlich nicht ewig mit altem Material machen, also haben wir gesagt, neues muss her. Wir haben erst gedacht, das bekommen wir bestimmt aus 100 verschiedenen Gründen gar nicht hin, aber dann haben Harry und ich angefangen Riffs zu schreiben, Songs (vor) zu arrangieren und bei den Proben zu den neuen Songs mit allen kam dann der Rest fast wie von selbst.

War das ein längerer Entscheidungsprozess, oder eine spontane Sache?

Erst lang, dann sehr spontan :) Als der Entschluss einmal gefasst war, haben wir dann auch sehr gezielt gearbeitet.

Die neue CD soll ja (wenn ich richtig informiert bin) Anfang 2015 veröffentlicht werden. Wie weit seid Ihr zum jetzigen Zeitpunkt mit dem Komponieren, den Aufnahmen usw.?

Früjahr 2015, so ist der Plan. Der Arbeitsprozess an den Songs und Texten ist zu 90% abgeschlossen. Zwei der Songs haben wir ja auch schon auf unserer Single „God is Evil" im August veröffentlicht. Die eigentlichen Aufnahmen beginnen Anfang November und sollen ca. Mitte Dezember abgeschlossen sein.

Die Vorab-EP "God is Evil" ist in der Metal Szene ja eingeschlagen wie eine Bombe. Wie nervös ward Ihr vor der Veröffentlichung, ob und wie das erste musikalische Lebenszeichen nach 18 Jahren aufgenommen wird?

Ich weiß nicht, ob es eine Kollektivnervosität innerhalb der Band gab. ich würde es eher mit Neugierde beschreiben. Vor dem Release haben wir die Songs natürlich einigen Leuten (Freunden, Musikern, Label) vorgespielt und alle waren begeistert. Das hat uns natürlich auch Zuversicht gegeben, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Songs sind auch auf eine sehr natürliche Art entstanden. Wir haben uns viel weniger „nen Kopf" gemacht als früher.

Wie schwierig war es, nach so langer Zeit wieder Songs für Morgoth zu schreiben? Seid Ihr alle am Komponieren und Texten beteiligt?

Schwer ist oder war es nicht im engeren Sinne. Wir haben ja auch alle schon einige Erfahrung, wie man an so was rangeht. Anfangs war halt der Gedanke der, ob es überhaupt richtig ist, nochmals neues Material aufzunehmen und uns da vernünftig zu Organisieren, zumal wir auch sehr verstreut wohnen. Ich war u.a. auch längere Zeit im Ausland. Dank moderner Technik geht das aber alles. Unser Proberaum ist in erster Linie in Google Drive angelegt. Songwritingtechnisch war es diesmal so, dass Harry und ich erst mal angefangen haben Riffs zu schreiben und diese zu sortieren. Dank Ipad und entsprechender Software konnte ich das prima von den Kanaren aus machen und rumschicken. Harry hat dann erste Arrangements aus dem gesammelten Material gemacht. Mit ca. echs solcher Gerüste sind wir dann in den Proberaum gegangen und haben angefangen alles final zusammenzubauen. Marc singt dann einen Pilotgesang mit Phantasietexten drauf und wir bekommen ein Gefühl für die Phrasierungen. Am Ende kommen die Texte, die diesmal von Harry, mir, Marcus und Marc beigesteuert wurden.

morgoth god is evilEure Werke aus den späten 80ern und 90ern sind immer noch totaler Kult in der Death Metal Szene. Hat Euch das beim Schreiben der neuen Sachen stark unter Druck gesetzt, dieses hohe Niveau wieder zu erreichen (daran sind schließlich schon ganz andere Bands gescheitert), oder kann man sich da doch irgendwie frei von machen?

Genau diesen Druck haben wir uns nicht gemacht. Wir wussten: es soll oldschool werden, weil wir da einfach wieder Bock drauf hatten. Es sollte irgendwie eine Kerbe zw. den frühen VÖs-Odium schlagen, aber wir haben zu keinem Zeitpunkt verzweifelt im Proberaum gestanden, weil wir nicht wussten wohin. Es kam wirklich alles sehr natürlich. Die Singlesongs sind ja sehr gut angekommen, was uns total freut. Ich glaube, ich kann aber schon soviel verraten, dass ich denke, dass wir noch stärkeres Material haben. Wir haben übrigens auch zwei Instrumentale ;-)

Nun spricht das Ergebnis ja für sich, die beiden Songs (vor allem der total geniale Titeltrack!!) sind der absolute Hammer! Mich persönlich erinnern sie an die Songs der "Cursed"-Phase in einem topmodernen Soundgewand. War das geplant, an gerade diese Zeit anzuknüpfen, oder hat sich das einfach so ergeben?

Wie gesagt, es sollte oldschool klingem, aber wir haben uns keine Cursed-Brille aufgesetzt.
Bei den reinen Riffs war Harry und mir aber schon klar, dass wir hart und ohne Geschnörkel auf den Punkt kommen wollen. Ich denke wir haben da sehr gut zusammen gearbeitet und uns prima ergänzt.

Nun seid Ihr nach all der Zeit auch wieder bei Eurem früheren Label Century Media gelandet. Reiner Zufall, oder war der Laden Eure erste Wahl?

Kein Zufall, denn vertraglich war da seit vielen Jahren noch ein Album offen :) Das war aber alles easy und es gab seitens Century NULL Druck etwas neues zu machen, also was das betrifft hätten wir ohne Konsquenzen auch kein Album machen können. Wir kennen aber auch noch fast alle Century Media Leute von früher und das Verhältnis war und ist gut. Century Media arbeitet professionell und auch in unserem Sinne.

Wie schon bei Euren früheren Werken, habt Ihr auch dieses Mal erfreulicherweise großen Wert auf eine hochwertige optische Umsetzung gelegt. Wer ist für das tolle Cover der EP verantwortlich?

Das Cover wurde von Costin Chioreanu (http://twilight13media.com/) entworfen. Er hat in der Vergangenheit schon einiges, auch für größere Bands, gemacht. Er wurde uns empfohlen und wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden. Er wird auch das Cover für die LP entwerfen.

Es gab eine winzige Auflage der EP in goldenem Vinyl, die ruckzuck ausverkauft war. Was haltet Ihr davon, dass diese Version schon kurz darauf bei Ebay zu einem Vielfachen des Preises verschachert wurde? Denkt man da doch schon mal darüber nach, ob eine solche Limitierung (die für Sammler wie mich ja doch eine ganz dufte Sache ist) überhaupt Sinn macht? Ärgert man sich darüber, dass ein Teil der EPs zur reinen Geldmacherei erworben wurde (gerade weil man als Band darauf ja gar keinen Einfluss hat)?

Ich habe gerade mal bei Ebay nachgesehen. Da ist nur eine zum unverschämten Preis. Naja, man muss das ja nicht kaufen. So funktioniert das halt. 90-95% kaufen so etwas, weil sie es mit Stolz sammeln wollen, andere wittern ein Geschäft. Am Besten nicht überteuert kaufen, dann geht das Konzept nicht auf.

Vor kurzem habt Ihr in meiner Heimatstadt Essen beim "Turock Open Air" aufgespielt. Leider konnte ich aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein, aber mir wurde berichtet, dass der Auftritt sehr geil war. Was waren so Eure Eindrücke von der Stadt, dem Publikum und dem kleinen, aber sehr feinen Festival?

Das Festival war spitze, auch 1a organisiert, vielleicht bis auf den außenliegenden Backstage, direkt hinter der Bühne, teilweise ohne Licht ☺. Die Stimmung war toll, der Sound auf der Bühne top. Eindrücke von der Stadt kann ich Dir leider keine geben, aber die Location direkt neben der Kirche war schon außergewöhnlich.

Demnächst seid Ihr als Vorband von Bolt Thrower unterwegs, ein Fest für alle Death Metal Fans. Das war doch sicher ein grandioses Gefühl, als Ihr erfahren habt, dass Ihr mit dieser Legende auf Tour geht, oder?

Ja, dass hatte sich im Mai angebahnt. Das Management von Bolt Thrower hatte angefragt, ob wir Interesse an ausgewählten Shows hätten. Haben gesagt, klar, wir machen das, aber nur, wenn wir die ganze Tour bekommen ☺ Die waren dann wohl etwas überrascht aber auch gleichermaßen erfreut und wir haben sofort die Zusage bekommen. Wir sind da sehr gespannt. Ist die erste Tour seit 1997. Mit zwei Wochen auch nicht ganz so lang.

Das Konzert im Essener Turock war innerhalb nur eines Tages (!!!!) komplett ausverkauft und man musste deshalb in die weitaus größere "Weststadthalle" umziehen. Ich weiß, dass viele Leute gerade wegen Euch auf diese Tour rattenscharf sind, das muss doch runtergehen wie Öl, nicht wahr?

Ist das so? Uns wurde versichert, dass die Tour auch ohne uns ausverkauft worden wäre ;-) Aber ich denke, gerade im Ruhrgebiet haben wir einen sehr guten Status, also werden wir wohl unseren Teil dazu beigetragen haben.

Man sieht, wir Fans können uns auf viele feine Sachen aus dem Hause Morgoth. In der nächsten Zeit freuen! Hast Du noch ein paar schlaue Worte zum krönenden Abschluss dieses Interviews für uns?

Schlau ist immer schwierig :) Was ich für die Band sagen möchte ist, dass wir wirklich total begeistert darüber sind, wie wir nach all den Jahren wieder aufgenommen wurden. Das war 2011 schon so und hat sich auch 2014 nicht geändert. Live Shows sind für uns immer noch der Höhepunkt von dem was wir tun und wir hoffen, wir bleiben uns und euch noch einige Jahre erhalten. Vielen Dank also an alle Fans und Freunde!

Ich bedanke mich sehr, dass Du Dir die Mühe machst, meine Fragen zu beantworten. (Ich hoffe, es ist nicht zu umfangreich geworden...)!

Finger sind wund ;-)

Christian Hemmer

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Wømb - Taciturn

Wmb  Taciturn xxl

Runespell - Order of Vengeance

runespell

Gaerea - Unsetting Whispers

Gaerea

Tomb Mold - Manor Of Infinite Forms

tomb mold cover2018xxl

Zombiefication - Below The Grief

zombiefication 2018xxl

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang