.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviewsStallion im Interview

Stallion im Interview

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich Paul und Alex von Stallion das erste Mal interviewt (zur Veröffentlichung ihre MLP „Mounting the world"). Seitdem ist einiges geschehen mit der Band, das Wichtigste: Es gibt ein neues Album! Wenn das kein Grund ist die Kollegen noch einmal mit ein paar Fragen zu nerven!

stallion 2014

 (Bildquelle: SureShotWorx)

Seid mir gegrüßt, schön so schnell wieder von Euch zu hören!

Aber hallo, freut mich auch!

Seit unserem letzten Gespräch ist bei Euch ja so einiges passiert, fangen wir mal beim offensichtlichsten an: Ihr habt „Nachwuchs" bekommen und macht die Bühnen nun als Quintett unsicher. Was könnt Ihr mir über die „Neuen" erzählen und wie seid Ihr zusammen gekommen?

Wir hatten ja immer schon den Plan nach der EP das komplette Line-Up zusammenzustellen und das haben wir jetzt auch getan. Sind alles Jungs aus unserem engeren Freundeskreis und befreundeten Bands. Niki am Bass und Aaron am Schlagzeug kommen von einer Death/Thrash-Band namens Pyre Procession (Niki wohnt mittlerweile auch bei Alex und mir) und mit Oli haben wir schon in einer anderen Band zusammen gespielt. Ihn kennt man übrigens auch von Debauchery, Big Ball und Fleshcrawl. Sind super Jungs und wir haben eine Menge Spaß zusammen, auch das Songwriting ist jetzt ganz anders und jeder bringt sich ein.

Darüber hinaus habt Ihr auch schon einige Konzerte gegeben, die beim Publikum gut bis sehr gut angekommen sind (wenn man sich so die Reaktionen im Netz ansieht). Was war denn da so der bisherige Höhepunkt?

Ja, wir hatten echt ein geiles Jahr, angefangen mit unserem allerersten Live-Gig beim Metal Assault Festival im Februar in Würzburg, dann gleich drauf noch das Hell over Hammaburg und grad letztens durften wir beim letzten Hells Pleasure mit dabei sein. Aber der absolute Höhepunkt war wohl ohne Zweifel das Keep It True Festival. Da gehen wir ja schon seit zig Jahren selbst als Fans hin und jetzt einmal mit diesen geilen Bands auf dieser geilen Bühne zu stehen ist wohl etwas, was ich mir immer gewünscht habe und auch niemals vergessen werde. Ich bin immer noch überwältigt.

Auf Eurer Webseite habe ich gesehen, dass Ihr im September/Oktober eine richtig fette Tournee plant, die euch quer durch Europa führen wird. Schon ordentlich aufgeregt?

Ja, das wird der Hammer, wir sind als Support für Bullet und Striker unterwegs. Wir werden 24 Shows an 24 Tagen in ganz Europa spielen. Die Aufregung hält sich gerade noch in Grenzen, da wir zum Release der Scheibe grad alle Hände voll zu tun haben, aber ich freu mich auf jeden Fall abartig drauf und das Package stimmt einfach.

Kommen wir zum neuen Album. Das ist ja verdammt geil geworden. Wie zufrieden seid Ihr selber mit dem Ergebnis?

Ich muss sagen, wir hatten dann doch einigen Zeitdruck, weil das Ganze ja bis zur Tour fertig sein musste, aber ich denke es ist auf jeden Fall annehmbar geworden, haha. Es war echt geil, dass wir da mit unseren neuen Bandkollegen so gut zusammenarbeiten konnten. Jetzt möchte ich allerdings erst mal abwarten, was die Fans so zum neuen Werk sagen, das ist ja immerhin das wichtigste.

Dass Ihr den auf „Mounting the World" eingeschlagenen Weg nicht verlassen habt, dürften viele Fans mit Begeisterung quittieren. Trotzdem finde ich, dass Ihr Euch weiterentwickelt habt, gerade auch Pauls Gesang ist besser denn je. Hat das auch damit zu tun, dass Ihr jetzt zu fünft seid und sich jeder nur auf seinen Part konzentrieren kann und nicht mehrgleisig fahren muss?

Oh, das höre ich natürlich gerne, danke danke. Dass wir jetzt zu fünft die Songs schreiben, schlägt sich auf jeden Fall im Material wieder. Außerdem ist das Bandklima wirklich sehr entspannt und da knüppelt es sich natürlich nochmal so gut.

Wieso habt Ihr "Canadian Steel" und "The Right One" nochmal auf die Platte gebracht?

Das war ein Wunsch, den viele Fans geäußert hatten. Außerdem sind die Songs auf der EP ja alle „nur" mit Drumcomputer aufgenommen worden und wir und einige Fans wollten einfach mal sehen, wie der Sound mit einem richtigen Schlagzeuger so ausfällt. Ich finde beide Versionen für sich ganz cool.

stallion-cover sm2014Dass Ihr nun fest bei High Roller angestellt war, dürfte niemanden so wirklich überraschen, nachdem Euch Steffen schon beim Vertrieb von „Mounting the World" unterstützt hat. Gab es denn trotzdem Anfragen von anderen Labels?

Ja, es gab schon ordentlich Anfragen, auch von sehr großen Labels. Aber wie du schon erwähnt hast, sind wir bei High Roller einfach super aufgenommen worden und ich finde, dass wir da auch in einer super Familie gelandet sind. Der Kontakt und Support sind super und wir freuen uns auch die neue Scheibe bei HRR rausbringen zu können, nachdem sie schon unsere Nachpressung der Debüt-EP an den Start gebracht haben.

Auch Euer neues (total cooles) Cover zeigt, dass Ihr wieder mal großen Wert auf Euer äußeres Erscheinungsbild legt. Hattet Ihr keine Lust mehr auf das Rot/Weiß Konzept?

Klar ist das rot/weiß-Cover geil und es wird auch weiterhin seine Kreise ziehen, aber es ist ja auch wichtig immer mal was Neues zu bringen, oder? Das neue Cover wurde wieder von einem unserer besten Kumpels (Ben Pehl – Christian) genau nach unseren Vorstellungen entworfen und es ist tatsächlich wieder richtig cool geworden. Das Motiv ist genau das, was mit als erstes in den Sinn kam, als wir uns für den Album-Titel „Rise and Ride" entschieden hatten und so ist es auch umgesetzt worden, yehaa!

Inwieweit habt Ihr Mitspracherecht bei der Gestaltung der LP/CD? Zum Beispiel was die Farben des Vinyls angeht usw.?

Das ist alles uns überlassen. Das Label macht lediglich ein paar Vorschläge, aber das letzte Wort haben immer wir. Das war uns auch immer sehr wichtig und ein weiterer Grund, warum wir uns für HRR entschieden haben. Alles sehr transparent und entgegenkommend!

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, zu „Rise and Ride" ein Shirt in Knallgelb anzubieten? Die Farbe sieht man in Metal Kreisen ja nicht wirklich oft!! Kann man das Shirt überhaupt ohne Sonnenbrille angucken?

Haha, das war natürlich meine Idee. Schwarze Shirts gibt´s doch wie Sand am Meer und dass ruhig auch mal ein weißes dabei sein darf, hat der Erfolg unseres Mounting the World-Designs wohl bereits bewiesen. Jetzt dachte ich, ist mal ne Farbe dran und das reduzierte Cover auf weißem Grund kommt echt gut, wie ich finde. Die Rückmeldungen unserer Fans sind übrigens hervorragend, das bestärkt mich natürlich in der Einstellung, dass man Dinge ruhig mal ein wenig anders machen darf. Wir wollen ja alle keine Uniform tragen, oder?

Es soll wohl auch eine „Special-Edition" von „Rise and Ride" geben, mit einer Bonus DVD. Was ist da drauf? Live-Aufnahmen, Videos, Outtakes aus dem Studio...?

Da gibt es unseren allerersten Live-Auftritt ever zu sehen, also einen professionellen Mitschnitt mit mehreren Kameras vom Metal Aussault Festival 2014. Eine Bonus DVD mit dem allerersten Auftritt hat auch nicht jede Band, haha. Außerdem ist noch unser Musikvideo zum Song „Wild Stallions" drauf.

Ihr werdet mittlerweile auch in großen Magazinen als große Nachwuchshoffnung bezeichnet. Setzt einen so was unter Druck, auch besonders gut zu sein, oder sind solche Komplimente einfach nur geil?

Klar hört man so was gerne, aber wirklich drauf angelegt haben wir´s ja eigentlich nie. Wir wollen einfach das verwirklichen, was wir uns unter Heavy Metal so vorstellen und wenn das bei den Leuten ankommt, freuen wir uns natürlich. Unter Druck setzen lassen wir uns aber nicht, das wäre ja noch schöner.

So das war´s von mir. Ich hoffe wir sehen uns im Januar, wenn Ihr bei mir in Essen aufspielt. Wahrscheinlich im Turock, oder? Wisst Ihr schon mit wem Ihr auftreten werdet?

Yeah, wir uns natürlich auch. Essen steht leider nicht auf der Liste, aber in Bochum sind wir am 04.10. zu Gast, dann natürlich auch mit Striker und Bullet.

Falls euch noch ein paar schlaue Worte zum Abschluss dieses Interviews einfallen, hier ist die Gelegenheit:

Bunt ist das Dasein und granatenstark, volle Kanne Hoschis!

Besten Dank für die Beantwortung meiner Fragen!

Wir danken dir!!! Heavy Metal Rock´n Roll!!!

Christian Hemmer

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Sadistik Forest - Morbid Majesties 

sadistik forest

Firtan - Okeanos 

Firtan

Sear Bliss - Letters From The Edge

Sear Bliss 2018

Atomicide - Furious and Untamed 

Atomicide

Supreme Carnage - Morbid Ways To Die

Supreme Carnagexxl

Atrocity - Okkult II

Atrocity OkkultIIxxl

Musmahhu - Formulas of rotten Death

Musmahhu

Uada - Cult Of A Dying Sun

Uada Cult 2018

Tunjum - Deidades del Inframundo

Tunjum  xxl

Pa Vesh En - A Ghost

Pa Vesh En

Slaughterday - Abbatoir 

slaughterdayxxl

Matterhorn - Crass Cleansing 

Matterhorn  Crass cleansingxxl

Defiatory - Hades Rising

Defiatory  Hades Risingxxl

Coroner - No More Color

Coroner  No morexxl

Coroner - Punishment for decadence

Coroner  Punishment xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

watain tour 2018 xxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang