.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviewsDead End im Interview

The Stone im Interview

Die Serben gehören zu den europäischen Black Metal Urgesteinen und haben mit ihrem jüngsten Werk "Nekroza" wieder einmal ein großartiges Old School-Album abgeliefert. Wir schickten ein paar Fragen nach Belgrad und Kozeljnik, der Kopf der Band, war so freundlich uns ausführlich zu antworten:

the stone band

(Bildquelle: Metal-Promotion)

Weiterlesen: The Stone im Interview

Postmortem im Interview

Die Berliner Metal Urgesteine von Postmortem waren so freundlich uns mit ihrem neusten Longplayer „The Bowls of Wrath" wieder einmal gehörig den Schädel frei zu pusten! Zum Dank haben wir ihnen ein paar Fragen in die Hauptstadt geschickt, wo sie zwischen Brathähnchen und Stromgitarren die Zeit gefunden haben, uns mit ihren Antworten zu erfreuen:

postmortem-Photo credit- Kerstin Brummer

(Photo credit: Kerstin Brümmer)

Weiterlesen: Postmortem im Interview

Arroganz im Interview

Es sind nur knapp anderthalb Jahre vergangen und schon stehen Arroganz mit einem neuen Album in den Startlöchern. Ein Schnellschuss? Mitnichten, der neue Longplayer zeigt die Band aus Cottbus besser denn je. Mal schauen, was die Kollegen auf unsere Fragen so zu erzählen haben:

arroganz inti

 (Bildquelle: Band/Facebook)

Weiterlesen: Arroganz im Interview

Deserted Fear im Interview

Nach dem schon extrem feinen „My Empire" Album, legen Deserted Fear dieser Tage noch eins drauf und veröffentlichen mit „Kingdom of Worms" einen absoluten Kracher! Selbstmurmelnd, dass wir sie dazu (und zu dem geilsten Videoclip seit langem) mit ein paar Fragen belästigt haben!

desertedfear interview2014

(Bildquelle: Lisa Vanovitch)

Weiterlesen: Deserted Fear im Interview

Ophis im Interview

Endlich ist es soweit! So schön die letztjährige Compilation „Effigies of Desolation" auch war, so haben doch nicht nur meine Wenigkeit, sondern auch Heerscharen von Fans der norddeutschen Gothic/Death/Doom Formation Opis gewartet. Und das Warten hat sich gelohnt, „Abhorrence In Opulence" ist wie erwartet großartig geworden. Mal schauen, was die Kollegen so zu der langen Wartezeit, dem neuen Album und ihren musikalischen Einflüssen zu sagen haben!

ophis

(Bildquelle: SureShotWorx)

Weiterlesen: Ophis im Interview

Seite 13 von 14

Unterkategorien

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Calyx - Vientos Arcaicos

Calyx  Vientos arcaicos

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang