.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: Startseite

XXL-Rock Interviews:

Home

U.D.O. - Steelhammer

UDO - SteelhammerLabel: AFM Records

Spielzeit: 61:34 Min

Genre: Heavy Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: 24. Mai 2013

 

Udo Dirkschneider, Urgestein der deutschen Metallandschaft, tut weiterhin das, was er am besten kann: schnörkellosen Metal nach deutschem Reinheitsgebot. U.D.O. ist quasi das Pils unter den führenden deutschen Metalbands, anspruchsvoll im Brauprozess und doch leicht zu genießen und nicht zu extravagant. "Steelhammer", das mittlerweile 13. (!) U.D.O. Studioalbum bietet gewohnte Kost, hält dabei aber den ein oder anderen zukünftigen (Live-)Hit parat. Der Titelsong oder der überragende Stampfer 'Metal Machine' sind Musterbeispiele für klassischen, mitreißenden Heavy Metal in zeitgemäßem Soundgewand.

Bei 14 Songs haben sich leider auch einige Filler eingeschlichen, besonders die Ballade 'Heavy Rain' ist ein Totalausfall. Der im Intro fast an Sabaton gemahnende, aber trotzdem sehr starke 'Devil's Bite' oder das epische 'Book Of Faith' lockern die Riffgewitter ein wenig auf und geben der Scheibe das nötige Maß an Abwechslung. Hierzu trägt auch das auf spanisch gesungene 'Basta Ya' bei, das etwas gewöhnungsbedürftig ist, aber unterm Strich ein klasse Banger im Stile von 'Some Heads Are Gonna Roll' von Judas Priest darstellt.

Accept- und U.D.O.-Fans können mit "Steelhammer" wenig bis gar nichts falsch machen. Eine Neuerfindung des Rades hätte hier wohl auch niemand erwartet, trotzdem ist es schön zu hören, dass sich Herr Dirkschneider immer noch treu bleibt und es auch im Jahre 2013 noch schaffft aus altbekannten Zutaten klasse Songs zu stricken. Dabei wird er natürlich tatkräftig von seiner Band unterstütz; was die beiden Herren an den Sechssaitern so zaubern ist wirklich beeindruckend und was tighteres als diese Rythmusfraktion gab es auch seit Mötley Crües 80er Bühnenklamotten eher selten.

Progressive-Metal Anhänger sollten auch von Album Nummer 13 lieber die Finger lassen, Spandex, Leder und Kuttenträger können aber hiermit schon mal den Soundtrack für die nächste Grillparty eintüten!

Ansgar Hastenpflug

l

Trackliste:
01. Steelhammer
02. A Cry Of A Nation
03. Metal Machine
04. Basta Ya
05. Heavy Rain
06. Devil's Bite
07. Death Ride
08. King Of Mean
09. Timekeeper
10. Never Cross My Way
11. Take My Medicine
12. Stay True
13. When Love Becomes A Lie
14. Book Of Faith

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019

Kudlaakh - Kudlaakh

Kudlaakh  Kudlaakh

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang