.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: Startseite

XXL-Rock Interviews:

Home

Schattenfang - Abgründe

schattenfang_abgruendeLabel: Hammerkrieg Productions

Spielzeit: 18:19 Min

Genre: Raw/Depressive Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Bandpage

VÖ-Datum: bereits erschienen


Thüringen hat nicht nur schöne Wälder, bekannte Dichter oder eine Menge Kultur - nein, auch aggressiven Black Metal zu bieten. Dazu zählen sicherlich auch Schattenfang, die mit ihrer ersten Demo „Abgründe", die Fans erobern möchte. Ganz im Stil des dunklen Genre wurde ebenso ein düsteres Cover gewählt, welches den Hörer in die gespenstische Welt entführen soll. Die Black Metal Fraktion darf also gespannt sein, welchen Weg die Jungs genommen haben und wie ihr Erstlingswerk gestaltet wurde.

Das sanfte Intro schafft die perfekte Atmosphäre, um den Kopf aufzuschalten und den ruhigen Tönen zu lauschen. Die langsame Steigerung weckt den Wunsch nach mehr und führt den Hörer beschwingt zum Höhepunkt. Kurze Soundeffekte runden den Fluss ab und vollenden die gefühlvollen Harmonien. Die Stimmung wird im Titel „Kalt" aufgegriffen, der sparsam beginnt, aber sich rasch in aggressives Tempo steigert. Der brachiale Scream ist mit Hall versehen und unterstützt das düstere Gitarrenspiel. Das Schlagzeug knattert seine Beats wie ein MG und auch das typische Rauschen, welches das Genre innehat, kommt nicht zu kurz. Man setzt nicht auf Schönheit oder ein perfektes Klangbild, denn umfassend lässt sich sagen, dass die Tracks eher rotzig und roh daher kommen. Die Texte schließen sich dem Gesamtbild an und künden von Kriegstagen oder Negation des Selbst bzw. des Lebens. Je nach textlicher Komponente ist das instrumentale Gerüst gestaltet, welches sich sehr im Tempo niederschlägt. Seicht und tragend klingt „Mentale Disharmonie", aber „...vom Grabtod" ist schnell und brutal, denn hier wird Krieg in seiner ärgsten Form präsentiert. Die Soundeffekte sind passend gesetzt und erzeugen Bilder der Schauplätze in den Köpfen der Hörer. Gesanglich ist der Scream des Frontmannes Todesschrei eher kratzig, findet seine Ergänzung jedoch durch den zweiten Sänger Selvmort, der eine tiefere düstere Klangfarbe beisteuert.

Fazit: Schattenfang verstehen es, Genren zu verbinden und glänzend umzusetzen. Die verzehrte Qualität gibt dem Werk zwar eine unfertige Note, so als wäre die Aufnahme im Proberaum entstand, aber genau hier liegt der Teufel im Detail. Genau das bezwecken die Erfurter Jungs, diese Machart spiegelt in exzellenter Weise die Leidenschaft für den Black Metal wieder und erzeugt eine umfassende Aura. Ob krasser BM oder depressive Spielkunst - es findet sich Alles. Es mag auf den ersten Blick wie 0815 klingen, dennoch sollte man nicht zu vorschnell urteilen. Es stecken Ideen dahinter, die das Herzblut der Band auf den Punkt bringen. Ihre Gedanken verpacken sie auf mehreren Ebenen und sprechen verschiedene Musikliebhaber an. Auch wenn es nur fünf Tracks sind, weisen sie der Truppe den richtigen Weg und man darf auf kommende Tonträger gespannt sein.

Anspieltipps: „...vom Grabentod", „Des Herbstes Schatten"

l

Skarissa

Trackliste:

1. Intro
2. Kalt
3. Mentale Disharmonie
4. ... vom Grabentod
5. Des Herbstes Schatten


XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Bölzer - Lese Majesty 

bolzer2019

Blaze of Perdition - Transmutation of sins

blaze of perdition sins

Sodom - Out of the frontline trench

sodom out...

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive

Infecting the Swarm - Ruinous

Infecting the Swarm  Ruinous

Zeit - Drangsal 

Zeit  Drangsal

Paganizer - The Tower of the Morbid

paganizer2019

Unaussprechlichen Kulten - Teufelsbücher

Unaussprechlichen Kulten2019

The Great Old Ones - Cosmicism

the great old

Entrails - Rise of the Reaper

Entrails RiseOfTheReaper

1349 - The Infernal Pathway

1349  The infernal pathway

Grabunhold - Unter dem Banner der Toten

Grabunhold

Uga Uga - Uga Uga

Uga Uga  Uga Uga EP

Fvneral Fvkk - Carnal Confessions

Fvneral Fvkk  Carnal Confessions

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang