.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-Z

Waltari: You Are Waltari

waltari you are waltari 7281Label: Rodeostar Records

Spielzeit: 54:45 Min.

Genre: Totaler Crossover

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 27. Februar 2015

 

Im Allgemeinen bin ich überhaupt kein Freund dieser Crossover-Geschichten. Alles Mögliche wild durcheinander zu mischen, nö das ist nix für mich. Eigentlich! Denn da gibt es diese eine, ganz besondere Band, meines Erachtens die verrückteste und wildeste von allen, die mich mit genau dieser abgedrehten Mixtur total begeistert: Waltari! Aufmerksam geworden bin ich auf die Band durch ihren 1994 Hit "So fine" (der eine oder andere mag sich erinnern!), wurde von dem Sound der Band infiziert und bin bis heute beinharter Fan der bekloppten Finnen. Ihr absolutes Meisterwerk veröffentlichten die Musiker um Bandhirn Kärtsy Hatakka übrigens im Jahre 1996 mit der ultra-genialen Oper "Yeah Yeah Die Die".

In letzter Zeit war es etwas still geworden um die Kameraden, das letzte Album ist nicht nur schon gut sechs Jahre her, es war auch nicht gerade das Beste der Bandgeschichte, um es mal freundlich zu formulieren. Umso mehr gespannt war ich auf das neue Scheibchen! Und was soll ich sagen? Waltari sind "back in town" und das so gut und ausgeflippt wie schon sehr lange nicht mehr!

Sie haben sich aber auch verdammt viel Mühe gegeben, denn laut Info der Plattenfirma soll jeder Song in einer komplett anderen Besetzung eingespielt worden sein. Das erklärt natürlich, warum hier das kreative Chaos herrscht und kein Liedchen dem vorangegangenen auch nur ansatzweise ähnelt!

Wir finden moderne, extrem tanzbare Metal-Disko Knaller, wie den Opener "12", oder die erste Singleauskopplung "Digging the Alien", finnische Country-Mucke ("Maailma"), ultrabrutale Grindcore Explosionen wie "Strangled" und elektronische Popsongs. Alles wild miteinander vermischt, durch den musikalischen Fleischwolf gedreht und komplett auf den Kopf gestellt. Und man glaubt es kaum, aber es funktioniert! Das Album ist wie eine singende Wundertüte, man weiß nie, was einen erwartet, hinter jeder Note kann schon wieder die nächste Überraschung lauern. Das macht natürlich den ganz besonderen Reiz der Finnen aus, ihre Musik ist sicherlich anstrengend und definitiv nicht leicht zu konsumieren, aber sie hat zu jeder Zeit Hand und Fuß. Das Chaos ist durchdacht und macht vor allem unglaublich viel Spaß!

Ich freue mich auf jeden Fall sehr über die Rückkehr der Finnen, die mit "You Are Waltari" eindrucksvoll beweisen, dass sie noch immer die ungeschlagenen Könige des Crossover sind. Und seien wir doch ganz ehrlich: Sind wir nicht alle ein bisschen Waltari???

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

12
Tranquality
Solutions
Only The Truth
Maailma
Strangled
Keep It Alive
Singular
Not Much To Touch You
Hyv Olihyv Oli
Drag
Televizor
Digging The Alien

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang