.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-ZWolfen - Chapter IV

Wolfheart: Winterborn

wolfheart winterborn 7188Label: Spinfarm Records

Spielzeit: 58:29 Min.

Genre: Melodic Death Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 30. Janaur 2015

 

Wolfheart. Auch wieder so ein Name, unter dem diverse Bands unterwegs sind bzw. waren. Diese Formation kommt aus dem Land der Tausend Seen, spielt melodischen Death Metal und wurde 2013 von Tuomas Saukkonen, der zuvor bereits in einigen Kapellen und Projekten (Before The Dawn, Dawn Of Solace etc.) beschäftigt war, zunächst als reines Projekt gegründet.

In jenem Jahr erschien dann auch 'Winterborn', welches nun - zwei Jahre später - via Spinefarm wiederveröffentlicht und somit einer größeren Käuferschicht angeboten wird. Saukkonen spielte dabei alle Instrumente ein und übernahm auch die harschen Growls; lediglich einige, recht gefühlvolle Gitarrensoli wurden von Mika Lammassaari, den einige sicherlich von Eternal Tears Of Sorrow kennen, eingespielt
Geboten wird mit vielen melancholischen Melodien angereicherter Todeblei finnischer Prägung, wobei größtenteils das Midtempo regiert, hier und da mal die Doom-Kelle geschwungen und nur gelegentlich der Black-Metal-Hammer ausgepackt wird. Manche bezeichnen diesen Stil als "Winter Metal"; eine durchaus passende Titulierung, denn die Musik entfacht eine adäquate Atmosphäre und ist sicherlich ganz und gar nicht dazu geeignet, im Hochsommer am Strand oder im Freibad gehört zu werden. (Hier im Hochschwarzwald liegt gerade eine ganze Menge Schnee; daher ziehe ich mir den Kram gleich noch mal rein, yeah!) (yeah! –Sven)
Insgesamt kann man sagen, dass Spinefarm mit 'Winterborn' eine recht sinnige Wiederveröffentlichung getätigt hat.

Seit 2014 sieht sich Winterwolf nach dem Einstieg von weiter oben bereits erwähnten Lammassaari sowie zweier weiterer Recken als "echte" Band; für 2015 ist das zweite Album geplant.

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. The Hunt
02. Strength And Valour
03. Routa Pt.2
04. Gale Of Winter
05. Whiteout
06. Ghosts Of Karelia
07. I
08. Chasm
09. Breathe
10. Isolation
11. Into The Wild

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Dautha - Brethren Of The Black Soil

dautha coverxxl

Rivers Of Nihil - Where Owls Know My Name

Rivers Of Nihil2018xxl

Ascension - Under Ether

acension 2018xxl

The Grotesquery - The Lupine Anathema

the grotesquery 2018xxl

Sect Pigs - Crooked Backs

Sect Pig  Crooked backs

Traitor - Knee-Deep In The Dead

traitor knee xxl

Gravestone - Sickening

Gravestone Sickeningxxl

Oksennus - Kolme Toista

Oksennus  Kolme toista

Varathron - Patriarchs of Evil

Varathron  Patriarchs of evil

Usurpress - Interregnum

usurpress 2018xxl

Pungent Stench - Smut Kingdom

pungent stench coverxxl

Judaswiege - Ashes of the Heretic

Judaswiegexxl

Nihil Invocation + Funerary Temple - Occultic longing for the essence

Nihil Invocation  Funerary Templexxl

Stillborn - Crave for Killing

Stillborn  Crave for killingxxl

Kingdom - Putrescent Remains Of The Dead Ground

Kingdom  Putrescentxxl

Twitching Tongues - Gaining...

Twitching Tonguesxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

 uada tour 2018xxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

marduk tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

carnal forge tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang