.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-Z

Wound/Obscure Infinity - Split

wound-obscure cover www 4776 0Label: FDA Rekotz

Spielzeit: 11:39 Min.

Genre: Death Metal

Info: Obscure Infinity; Wound

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 19. September

 

Hach, ich liebe diese fröhlichen, kleinen Split-EPs, vor allem wenn sie zwei so hochkarätige Bands zusammenbringen, wie es auf dieser Scheibe der Fall ist.

Auf der A-Seite knallen uns die Kollegen von Wound ihren neusten Song "Kingdom of Deceit" um die Ohren. Bei der Kritik zu ihrem letztjährigen Debut "Inhale the Void" attestierte ich der Band ihre allerbesten Momente, wenn sie das Tempo drosseln und in Asphyx-ähnliche Death/Doom Gefilde abdriften. Lustigerweise klingt der neue Song, obwohl er fast durchgehend aufs Gaspedal tritt und höchstens mal kurz in den Midtempo-Bereich abdriftet, nur noch mehr nach den Frühwerken der holländischen Legende! Dabei meine ich keineswegs, dass Wound ein bloßer Abklatsch seien, das auf gar keinen Fall. Aber sie zelebrieren diese Art von dreckigem, total fiesem Death Metal auf ähnliche Weise, erschaffen eine ähnlich bedrohlich/bösartige Atmosphäre, was mich persönlich extrem begeistert! Davon brauche ich mehr! Also Leute, ran an ein neues Album!!

Dieses steht bei Obscure Infinity schon in den Startlöchern, ihr Songbeitrag "Perdition destiny" liefert einen ersten Vorgeschmack und der lässt aufhorchen. Anders als Wound lassen es die fünf Kollegen zwar auch ordentlich krachen, aber sie gehen dabei nicht nur etwas schwedisch/melodischer, sondern vor allem technischer zur Sache. Und das machen sie verdammt geil! Wenn das kommende Album nur halb so gut wird, dann dürfte uns da ein weiterer Pflichtkauf ins Haus stehen!

Alles in allem eine verdammt geile Split-EP mit zwei der besten Death Metal Formationen dieses Landes. Kann es was Schöneres geben?

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

Kingdom of Deceit
Perdition Destiny

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang