.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsW-ZWeh - En Natt Kom Doed

Wizard - Trail of Death

Wizard- Trail of deathLabel: Massacre Records

Spielzeit: 53:08 Min.

Genre: True Power Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Neues Futter für die True Metal Gemeinde!! Nach ihrer letztjährigen Compilation „Taste of Wizard“ geben uns die fünf Recken aus Bocholt nun endlich wieder mit einem frischen Longplayer die Ehre. Und das ist auch gut, denn die Kollegen stellen für mich immer noch eine der sympathischsten und glaubwürdigsten Bands in diesem Genre dar!

Wir sind uns sicherlich alle darin einig, dass Wizard sicherlich nicht die Nummer Eins im Punkto Songwriting und vor allem Originalität sind, aber soll ich mal ehrlich sein? Wen interessiert das? Ich will jetzt nicht unbedingt mit Manowar anfangen, aber gerade im True Metal Bereich tummeln sich so einige Bands, das Genre nur benutzen, um mit einigen guten Riffs und Melodien die schnelle Mark (sorry- Euro!) zu machen, aber keineswegs mit Herzblut bei der Sache sind. Und genau das sind Wizard!!! Hier wird Musik gemacht von Fans für Fans! Hier wird das Klischee ausgereizt bis zum letzten, eine ungeheure Spielfreude wird an den Tag gelegt und vor allem: Dem ausgehungerten True-Metal-Fan wird genau das geboten, was er haben will. Und das sind 11 machtvolle Songs mit geilen Melodien, coolen Refrains und ganz viel Enthusiasmus!

Ein Jammer, dass in unserer schnelllebigen Zeit eher mit hängender Zunge dem nächsten Hype hinterher gehechelt wird, als dass man die Leistung einer  Band wie Wizard honoriert, die seit fast 25 Jahren ohne Wenn und Aber (und mit so gut wie keinem Besetzungswechsel!!!) ihr ganz eigenes Ding durchzieht! Hut ab vor so einem Durchhaltevermögen, zumal die Kollegen ja auch gerne mal als zweitklassige Kasperkapelle (eine Unverschämtheit!!!!) abgekanzelt werden.

Ich finde „Trail of Death“ echt geil, feinster True Metal mit allem Drum und Dran, was das Fanherz halt begehrt! Mehr von solchen Bands, die ihren Traum von Heavy Metal konsequent leben und niemals aufgeben!!

Christian Hemmer

XXL-BewertungXL

Tracklist:

Creeping Death
War Butcher
Electrocution
Angel Of Death
Angel Of The Dark
Black Death
One For All
Post Mortem Vivere
Death Cannot Embrace Me
Machinery Of Death
We Won’t Die For Metal

 

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang