.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsU-VUnleash The Archers: Time Stands Still

The Vision Bleak – „The Wolves Go Hunt Their Prey“

the vision bleakLabel: Prophecy

Spielzeit: 43:26

Info: MySpace

CD Kaufen: Amazon

Wenn das ungeschriebene Gesetz, dass das dritte Album einer Band über den weiteren (Miss?) Erfolg entscheidet, Recht hat, müssten The Vision Bleak mit ihrem neuen Werk durch die Decke gehen.
Zugegeben, ich war nie ein großer Fan der Süddeutschen und die beiden Vorgänger Alben liefen trotz gewisser Momente nie länger in meinem Player als unbedingt nötig. Das Debüt, „The Deathship Has A New Captain“ hatte zwar...
eine recht hohe Hitdichte und lief auch gut und gerne auf diversen Partys, aber Musik für die Ewigkeit haben The Vision Bleak bislang noch nicht erschaffen. Zu pathetisch und zu kitschig klang es für meine Ohren und manchmal schossen die beiden Verantwortlichen Musikanten sogar mit ihrem so genannten „Horror Metal“ übers Ziel hinaus. Hinzu kam, das sich The Vision Bleak meiner Meinung nach zu sehr der Gothic-Szene angebiedert haben.
Was also macht „The Wolves Go Hunt Their Prey“ so viel besser als die beiden Vorgänger? Nun, zum einem merkt man es den Sogs an, das Chef Schwadorf das gesamte Songmaterial auf der Gitarre anstatt des Keyboards komponiert hat. Dadurch wirken die acht Songs (plus Intro) deutlich Metallischer und härter. Lieder wie „She-Wolf“ und „The Demon Of The Mire“ kommen besser und schneller auf den Punkt. Der Höher hat das Gefühl, dass das Duo mehr wert auf Eingängigkeit gelegt hat. Trotzdem kann man sich die gesamte Scheibe mehrmals geben, ohne das sie nach kurzer Zeit abnutzt.
Größter Hit der Scheibe für mich eindeutig der letzte Track der CD. „By Our Brotherhood With Seth“ fasst alle Elemente des Albums noch einmal zusammen und besticht durch einen Hammermäßigen Refrain, für den andere Bands töten würden…
Sammler sollten sich schleunigst die limitiere Erstauflage im schicken Digipak und einer netten DVD mit Konzertaufnahmen sichern.

Sven

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revolting - The Monolith Of Madness

revolting 2018xxl

Decaying - To Cross The Line

Decayingxxl

Kadaverficker - KFFM 931.8

kadaverficker 2018xxl

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang