.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsU-V

Verdict - The Meaning of Isolation

Verdict- The meaning of isolation Label: Eigenproduktion

Spielzeit: 40:18 Min.

Genre: Death/Thrash Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Neue Alben im Vier-Jahres-Rhythmus herauszubringen scheint bei Verdict in Mode zu kommen! Nach „Generation: Genocide“ (2005) und „Assassin : Nation“ (2009) kommt dieser Tage der neueste Streich der Bayrischen Kapelle auf den Markt. Und man muss anerkennen, dass sich das Warten auf jeden Fall gelohnt hat, denn „The Meaning of Isolation“ ist ein ganz hervorragender Brecher geworden!!!

Knüppelharter Thrash Metal, ganz nah an der Grenze zum Death Metal lässt mich schon seit Tagen abgehen wie ´ne Katze unter Baldrian. Kurz vor den Feiertagen noch mal eben so ein Brett abzuliefern war aber auch eine verdammt geile Idee der Kollegen. Neun Songs lang knüppeln die fünf Herren alles in Grund und Boden. Während sie ganz ausgezeichnet mit den verschiedensten Geschwindigkeiten jonglieren (von rasend schnellen Geschossen bis zu alles niederwalzenden Midtempo-Stampfern haben Verdict alles zu bieten), bleibt eines die gesamte Spielzeit hindurch erhalten: Nämlich die unglaubliche Spielfreude und die äußerst heftige Aggression, mit der das Ganze herrlich transportiert wird (ok – das sind zwei Sachen!!). Technisch sind die Musiker ebenfalls ordentlich auf Zack, was sich in gekonnten Riffs und Soli niederschlägt.

Ganz großen Anteil an der Qualität der Scheibe  hat aber auch Sänger Daniel “Ratte” Baptista. Der hat nämlich eine verdammt coole Stimme, die nicht nur kraftvoll und aggressiv ertönt, sondern auch das gewisse „Etwas“ hat, was sein Organ einfach unverkennbar und einzigartig macht. Dazu passt natürlich auch der grandiose Sound, für den Produzentenlegende Dan Swanö verantwortlich gemacht werden kann.

Ein rundum gelungenes Album, für Freunde von Bands wie Dew-Scented oder Disbelief definitiv ein Pflichtkauf!!

Christian Hemmer

XXL-BewertungXL

Tracklist:

1. Leader Of The Soulless
2. Manifest Of Hate
3. Killing Fantasies
4. Layer Of Lies
5. Lack Of Insight
6. First To Fight
7. Through The Eyes Of A Dead Man
8. Nemesis Of God
9. The Meaning Of Isolation

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang