.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TSerious Black: As Daylight Breaks

Skeletal Remains: Condemned to Misery

SKELETAL REMAINS   Condemned To MiseryxxlLabel: FDA Rekotz

Spielzeit: 37:12 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: 07. August 2015

 

Ein neuer Mann sitzt hinter den Drums, ansonsten hat sich bei den US-Deathern von Skeletal Remains nichts geändert. Drei Jahre nach ihrem schnuckeligen Debüt "Beyond the Flesh" kommen die Kollegen endlich mit dem langerwarteten Nachfolger über den Teich.

Auf den ersten Blick ist sich die Band sich musikalisch absolut treu geblieben, es gibt herrlichen Old School Death Metal, dass man meint, man wäre wieder irgendwo Anfang der Neunziger gestrandet. Trotzdem gibt es so einiges, was "Condemned to Misery" von seinem Vorgänger unterscheidet. So wurde zum Beispiel das Tempo etwas angezogen, die von mir beim Debüt noch so gelobten langsamen Parts, die mich dezent an Asphyx erinnert haben, sind erheblich weniger geworden. (Chris Monroy klingt aber Gottseidank immer noch wie ein "Van Drunen-Klon", was ich ziemlich geil finde!)

Was sich sonst noch extrem positiv verändert hat, ist das technische Niveau, auf dem sich die Musiker bewegen. Das war schon auf "Beyond the Flesh" nicht von schlechten Eltern, aber nichts gegen das, was auf dem neuen Album so los ist. Vergleiche mit Death oder den Kanadiern von Gorguts lassen sich problemlos anstellen und treffen ziemlich ins Schwarze. Aber keine Sorge, die Songs sind immer noch volle Lotte brutal und kloppen Dir fröhlich den Schmalz aus den Ohren.

Skeletal Remains überzeugen wieder einmal auf ganzer Länge und liefern ein hochklassiges, anspruchsvolles und verdammt wütendes Album ab, das eigentlich jeden Death Metal Jünger überzeugen dürfte!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Beyond Cremation
2. Obscured Velitation
3. Euphoric Bloodfeast
4. Viral Hemorrhagic Pyrexia
5. Atrocious Calamity
6. Ethereal Erosion
7. Still Suffering
8. Sleepless Cadavers

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang