.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TShape of Despair: Monotony Fields

Shape of Despair: Monotony Fields

shape of despairLabel: Season of Mist

Spielzeit: 76:20 Min.

Genre: Doom

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Es ist mir ein Rätsel, warum Shape of Despair immer wieder als "Funeral Doom" bezeichnet werden, denn unter diesem Begriff stelle ich mir eigentlich Bands wie Thergothon oder Skepticism vor. Zwar kommen die Herren von Shape of Despair ebenfalls aus Finnland, aber damit hat sich die Ähnlichkeit aber auch schon.

Egal, freuen wir uns lieber darüber, dass die Finnen nach über zehn Jahren endlich ein neues Album fabriziert haben! Und das tun wir auch, denn "Monotony fields" ist wahrlich großartig geworden! Das Album erschafft eine Atmosphäre, die unter die Haut geht und Schönheit und Melancholie perfekt miteinander verbindet. Kein Song ist kürzer als sechs Minuten, die meisten knacken locker die zehn Minuten Marke, und man merkt es kaum, weil einen die Musik so sehr fesselt und begeistert, dass die Zeit fast wie im Flug vergeht. Langeweile kommt da zu keiner Zeit auf, ganz im Gegenteil - man will immer mehr von diesem wunderbar sphärischen Doom, der gerne auch mal einen kleinen Ausflug in den Gothic, oder auch Ambient Bereich macht und auch diese Elemente ganz hervorragend in den Gesamtsound einbettet.

Besonderen Anteil an dieser mystisch/melancholischen Stimmung haben auch das herrliche Wechselspiel von Henri Koivulas Growls und der klaren, zarten Stimme von Natalie Koskinen. Zauberhaft! Das ist Doom, den man schwer in eine bestimmte Schublade stecken kann, da er so vielschichtig ist. Bei jedem Hördurchlauf gefällt mir dieses Album immer besser und besser und ich bin mittlerweile soweit, von einem kleinen Meisterwerk zu sprechen, das meine volle Begeisterung verdient hat - und natürlich auch die Höchstnote! Grandios, fesselnd und absolut mitreißend! Hier hat sich das lange Warten definitiv gelohnt!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Reaching the Innermost
2. Monotony Fields
3. Descending Inner Night
4. The Distant Dream Of Life
5. Withdrawn
6. In Longing
7. The Blank Journey
8. Written in My Scars

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang