.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TTBC - The Rise

Sulphur Aeon – Gateway To The Antisphere

SulphurAeon CoverLabel: Ván Records & Imperium Productions

Spielzeit: 53:03 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 03. April 2015

 

Cthulhu entsteigt den Tiefen des Meeres. Die versunkene Stadt R'lyeh hinter sich lassend, entfesselt er ein ozeanisches Beben ungeahnten Ausmaßes, ehe seine massiven Tentakel die peitschende Meeresoberfläche durchbrechen und auf Erden nichts anderes hinterlassen als Schutt und Asche.

Man muss schon immer und immer wieder hinschauen, um alle Details des hier vorliegenden, unfassbaren Cover-Kunstwerks in sich aufzusaugen – überladen ist es, ja; und auch über die Farbwahl mag man eventuell streiten. Doch je länger man sich auf die Reise in diese fremde Welt einlässt, umso mehr verfällt man ihr mit Haut und Haaren. Dann wirkt auch schließlich jedes einzelne Detail, man entdeckt ungeahnte Feinheiten und versteckte Geheimnisse, man mag gar nicht mehr wegschauen – und weghören sowieso nicht.

„That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons / Even death may die" – Zeilen aus dem Necronomicon (wir sind ja schließlich mitten drin im Cthulhu-Mythos!), welche auch auf dem Cover von Iron Maiden's „Live After Death"-Album zu erheblicher Prominenz gelangt sind. Und seltsame Zeitalter („strange aeons") durchleben wir fürwahr – wer hätte jemals ernsthaft geglaubt, dass der beste Death Metal irgendwann in Deutschland geschmiedet werden würde? Gemeinsam mit Venenum und Chapel Of Disease sind Sulphur Aeon zweifelsohne die erhabene Dreifaltigkeit der New Wave Of German Death Metal. Fiel der Begriff schon irgendwo? Für den Fall, dass dem noch nicht so sein sollte, schraube ich ihn hier mal vorsichtshalber zurecht.

Vielleicht mag man aber auch von Cthulhu-Death Metal sprechen – und dies liegt nicht nur an der Stringenz der bisherigen Covergestaltungen von Sulphur Aeon, sondern es ist auch der in der Musik zu fühlende Druck ungeheurer Wassermassen, die vertonte Beklemmung und Furcht vor dem Bösen, dem in verborgenen Tiefen lauernden Grauen. Und der wahnsinnigen Faszination, dem morbiden Zauber, den diese visuell-akustischen Details auslösen... gleich einer finsteren Beschwörung aus den tiefsten Tiefen – „Abysshex".

Bei diesem Song, welcher im Mittelteil den unglaublichen Höhepunkt des Albums darstellt, wird der Druck von Cthulhu's Tentakeln um die Brust des Zuhörers maximal erhöht. Doch im Angesicht des drohenden Niedergangs schaltet das Gehirn das eigene Schmerzempfinden ab und tröstet sich stattdessen mit Visionen einer besseren Welt, voll von Wärme und überirdischer Verzückung – willkommen in diesem schier unwiderstehlichen Strudel!

Die geballte Macht der prachtvollen, aus dunkelsten Tiefen entkommenen Riffungeheuer auf „Gateway To The Antisphere" ist beeindruckend, nahezu beklemmend. Eine hypnotische Wirkung wie kaum ein zweites Death Metal-Album der Neuzeit ausstrahlend, fräst sich dieses Werk kompromisslos in das Bewusstsein, gleich einem den dunklen Wogen entstiegenen Großen Alten.

Summa Summarum: Cthulhu hat das Meer verlassen – mit Macht, mit Nachdruck, mit einem Beben, welches nicht ignoriert werden kann – jeder Death Metal-Fan muss dieses Album haben.

Daniel Lofgren

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. ... To Drown This World
2. Devotion To The Cosmic Chaos
3. Titans
4. Calls From Below
5. Abysshex
6. Diluvial Ascension - Gateway To The Antisphere
7. He Is The Gate
8. Seventy Steps
9. Onwards... Towards Kadath
10. Into The Courts Of Azathoth
11. Conclusion

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang