.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TTeethgrinder: Misanthropy

Sleep Of Monsters: Produces Reason

sleep monsters produces reasen 6961Label: Svart Records

Spielzeit: 48:01 Min.

Genre: Gothic Rock

Info: Homepage

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die Finnen von Sleep of Monsters haben im bereits 2013 ihr Debüt „Produces Reason" für den heimischen Markt veröffentlicht, im November folgte dann mit hilfe von Svart Records der große Schritt, sodass das Album nun auch international verfügbar ist. Aus diesem Anlass haben wir uns entschlossen ein Review zu diesem Album zu schreiben. Die Band selbst existiert seit 2012 und besteht aus sechs Mitgliedern.

Das ich mich oft mit Gothic-Rock Kapellen beschäftige, ist eigentlich kein Geheimnis, entsprechend kritisch habe ich dieses Album im weiteren Verlauf auch betrachtet. Generell handelt es sich bei der Band um eine Standard Gothic-Kapelle mit Atmosphärischen Liedern und düsterem Gesang. Unterstützt wird der Sänger hier durch eine schöne weibliche Stimme, die den einzelnen Songs noch mal etwas mehr Abwechslung bringt. Dennoch ist es nicht so als habe man die Musik nicht schon einmal in dieser Form bei einer anderen Band gehört. Hier fehlt es im Vergleich zu den großen Kapellen des Genres noch an Eigenständigkeit und Wiedererkennungswert. Gerade im Gothic-Rock-Bereich ist dies ziemlich schwer, da es hier eine Unmenge an guten, aber austauschbaren Kapellen gibt. Im speziellen erinnert mich die Band sehr stark an The 69 Eyes, wobei diese auf ihren letzten Outputs auch keine Glanzleistungen mehr vollbracht haben. Schlecht macht es das Album dennoch nicht, es ist bodenständiger und technisch einwandfreier Gothic-Rock wie man ihn aus den nordischen Ländern kennt. Der seichte Gesang stört mich hierbei schon fast am meisten, hier würde ich mir eine kraftvollere Umsetzung wünschen, so wie man es bspw. von Fields of the Nephilim kennt. Um euch einen Eindruck von diesem Album zu verschaffen solltet ihr euch den Track „Horses of the Sun" anhören, dieser vereint die Stilelemente der anderen Songs und kann die Band kann hier sehr gut ihre stärken herausstellen.

Ob das Album nun euren Geschmack trifft müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Für meinen Geschmack ist es etwas zu seicht und zu austauschbar. Die Band hat sicherlich ihre Stärken, muss diese aber noch deutlicher herausstellen um mich überzeugen zu können!

Moritz Naczenski

XXL WertungM

 Tracklist:

1. Holy Holy Holy
2. Nihil Nihil Nihil
3. Abomination Street
4. Murder She Wrote
5. Our Savage God
6. Christsonday
7. Horses Of The Sun
8. Through A Mirror Darkly
9. Cobwebs Of Your Mind
10. Magick Without Tears
11. I Am The Night Color Me Black

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Untervoid – Untervoid

Untervoidxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang